Bundesliga-Vorbereitung: Ibisevic führt Hertha zu lockerem Sieg im Testspiel

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic (vorn) erzielt gegen Baku einen Treffer

Zu einem ungefährdeten 4:0 (2:0) kam Hertha BSC im ersten Testspiel im Trainingslager in Schladming gegen Neftchi Baku. Der Bundesligist erwischte vor 250 Zuschauern einen Blitzstart, nach 80 Sekunden versenkte Vladimir Darida den Ball aus 18 Metern im Gäste-Tor.

Trainer Pal Dardai hat von den derzeit gesunden Spielern seine ­A-Elf aufgeboten, also mit U21-Europameister Mitchell Weiser als rechter Verteidiger, mit Ondrej Duda auf der Zehn, dazu Mathew Leckie, Salomon Kalou und Vedad Ibisevic. Hertha dominiert gegen den Rekordmeister aus Aserbaidschan nach Belieben. Nach neun Minuten köpfte Sebastian Langkamp eine Darida-Ecke zum 2:0 ein. Trainer Dardai hat den 1,91-m-großen Innenverteidiger erst am Vortag in die Pflicht genommen, dass er mit seiner Kopfball-Stärke auch mal Tore erzielen möge.

Klinsmann ersetzt Kraft

Nach der Pause erhöhte Kapitän Vedad Ibisevic nach einer feinen Kombination auf 3:0 (53.). Sturmpartner Salomon Kalou hatte Pech, traf nur die Latte (55.). Nach einer Stunde rotierte Hertha komplett. Auch Torwart Thomas Kraft räumte seine Posten, fortan spielte Jonthan Klinsmann. Der eingewechselte Alexander Esswein traf vom ­Elf­meterpunkt (Genki Haraguchi war gefoult worden/66.).

Auch die Youngster-Truppe mit Arne Maier und Pal Dardai jr. hatte noch einige Gelegenheiten, aber Julius Kade vergab zwei Hochkaräter.

Dardai sieht Fortschritte

Nachdem Hertha beim vorangegangenen Test, dem 0:3 im Jubiläumsspiel gegen den FC Liverpool chancenlos war, war Trainer Dardai diesma...

Lesen Sie hier weiter!