Bundesliga: VfL: Arnold schließt Abschied nicht aus

Maxi Arnold vom VfL Wolfsburg spielt mit Wechselgedanken. Der 23-Jährige macht sich Sorgen um seine Einsatzzeiten und könnte noch in diesem Sommer gehen.

Maxi Arnold vom VfL Wolfsburg spielt mit Wechselgedanken. Der 23-Jährige macht sich Sorgen um seine Einsatzzeiten und könnte noch in diesem Sommer gehen.

"Momentan bin ich beim VfL. Ich schlafe nachts ruhig, habe Vertrag bis 2020. Alles entspannt", gab der U21-Europameister nach dem ersten Training mit der Mannschaft bekannt. Allerdings kam Arnold zuletzt unter Andries Jonker nur spärlich zum Einsatz.

Das könnte für ihn einen bedeutenden Einschnitt in die eigene Karriere bedeuten. Wechselgedanken machen sich breit: "Ich will nicht als Lügner dastehen, wenn ich vor 2020 doch mal wechseln sollte." Zuletzt wurde er mit Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht.

Davon weiß Arnold allerdings nichts. "Ob es Interesse von anderen Klubs gab, weiß ich nicht. Mein Berater kümmert sich darum. Erst wenn es etwas Interessantes gibt, trägt er das an mich heran. Bisher habe ich nichts bekommen", so der einmalige A-Nationalspieler.

Mehr bei SPOX: Brooks: "Wolfsburgs Relegation wollte ich nicht live sehen" | Medien: Wolfsburg sagt Suso ab | HSV: Gespräche mit Holtby und Müller