Bundesliga: Verlängerung für Werner noch kein Thema

Timo Werner zieht bei RB Leipzig und neuerdings auch im DFB-Team die Aufmerksamkeit auf sich. Der Stürmer denkt derzeit aber wohl nicht an eine Verlängerung.

Timo Werner zieht bei RB Leipzig und neuerdings auch im DFB-Team die Aufmerksamkeit auf sich. Der Stürmer denkt derzeit aber wohl nicht an eine Verlängerung.

Wie die Bild berichtet, hat Werner bezüglich einer vorzeitigen Verlängerung Leipzig abblitzen lassen. Die Roten Bullen würden demnach schon jetzt gerne über 2020 hinaus verlängern, bislang habe der Stürmer aber alle derartigen Annäherungen abgeblockt.

Der 21-Jährige wurde im Sommer 2016 vom VfB Stuttgart verpflichtet und erzielte in der laufenden Saison bereits vier Tore in vier Spielen. "Es ist normal, dass er sich in den Fokus spielt", stellt Trainer Ralph Hasenhüttl fest. Klar ist aber: Die großen Klubs werden kommen.

Laut La Sexta wurde Werner zuletzt unter anderem von Real Madrid beobachtet. Die Königlichen würden wohl auch ein höheres Gehalt offerieren als Leipzig. Dort verdient Werner maximal vier Millionen Euro im Jahr. Im Sommer 2018 werden neue Anfragen erfolgen.

Bis dahin bleibt Hasenhüttl ganz entspannt: "Mir ist das egal, lieber er bringt gute Leistung und spielt sich in den Fokus. Als er spielt schlecht und keiner interessiert sich für ihn."

Mehr bei SPOX: Hasenhüttl: "CL für mich ein Karrieresprung" | Eurosport-Player: HSV legt Beschwerde bei DFL ein | Die Video-Highlights vom Wochenende