Bundesliga: Uwe Seeler: "Ich habe keine Hoffnung mehr"

HSV-Ikone Uwe Seeler hat den Glauben an den Klassenerhalt des Hamburger SV aufgegeben. "Ich habe keine Hoffnung mehr. Wir haben die Rettung in den letzten Wochen verspielt. Auch wenn es wehtut, müssen wir uns damit abfinden", sagte Seeler der Bild .

HSV-Ikone Uwe Seeler hat den Glauben an den Klassenerhalt des Hamburger SV aufgegeben. "Ich habe keine Hoffnung mehr. Wir haben die Rettung in den letzten Wochen verspielt. Auch wenn es wehtut, müssen wir uns damit abfinden", sagte Seeler der Bild.

Nach dem 3:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach am Freitagabend gegen den VfL Wolfsburg kann der HSV, der den SC Freiburg empfängt (15.30 Uhr im LIVETICKER), am 31. Spieltag zwar noch nicht absteigen. Acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz dürften aber wohl zu viel für eine Aufholjagd sein.

Seeler kündigte immerhin an, seinem Klub auch in Zukunft eng verbunden zu bleiben. "Ich bleibe dem HSV natürlich treu - und werde auch in der zweiten Liga ins Stadion gehen", sagte der 81-Jährige.

Seeler trug von 1946 bis 1972 das HSV-Trikot. Für die erste Mannschaft erzielte der Stürmer in 476 Spielen unglaubliche 404 Tore.

Mehr bei SPOX: Tippspiel: Der HSV ist immer noch der HSV | HSV-Gerüchte: Was läuft da mit Khelifi? | HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne droht dem Klub mit Rückzug