Bundesliga: Umfrage: Mehrheit der Fans weiter für Videobeweis im Fußball

Der Vidobeweis wird seit Beginn der Saison in der Bundesliga eingesetzt. Bisher sorgte die Umsetzung für einige Diskussionen. Die Fans sind aber trotz aller Probleme klar für für die Fortsetzung des Experiments.

Der Vidobeweis wird seit Beginn der Saison in der Bundesliga eingesetzt. Bisher sorgte die Umsetzung für einige Diskussionen. Die Fans sind aber trotz aller Probleme klar für für die Fortsetzung des Experiments.

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab, dass sich 64 Prozent der 2027 befragten Personen weiterhin für den Videobeweis aussprechen. Die Ergebnisse zeigen aber auch eine gewisse Unsicherheit beim Thema: 19 Prozent der Befragten enthielten sich einer Meinung.

Gleichwohl stimmten nur 17 Prozent klar gegen den Videobeweis und damit für eine Abschaffung. Trotz der vielen Befürworter sind nur rund 27 Prozent der Meinung, dass der Fußball durch die technische Hilfe wirklich gerechter wurde. Im Februar 2016 hatten sich noch 82 Prozent gegenüber YouGov für die Einführung des Videobeweises ausgesprochen.

Mehr bei SPOX: Einführung des Videobeweises in Frankreich ab nächster Saison | Borussia Mönchengladbachs Christoph Kramer: "Videobeweis geht mir auf den Sack" | IFAB zieht Videobeweis-Zwischenbilanz: zu viele Eingriffe, keine Challenge