Bundesliga: Transfergerücht: Auch Borussia Dortmund steigt in Malcom-Poker ein

Die bisherige Saison läuft für Borussia Dortmund enttäuschend, 19 Punkte liegt man in der Tabelle hinter dem FC Bayern München. Damit das in der nächsten Spielzeit besser wird, hat der BVB nun ein Angebot für Malcom von Girondins Bordeaux abgegeben, wie die Sun berichtet.

Die bisherige Saison läuft für Borussia Dortmund enttäuschend, 19 Punkte liegt man in der Tabelle hinter dem FC Bayern München. Damit das in der nächsten Spielzeit besser wird, hat der BVB nun ein Angebot für Malcom von Girondins Bordeaux abgegeben, wie die Sun berichtet.

Zuletzt wurde vor allem der FC Bayern München mit dem Flügelspieler in Verbindung gebracht. Beim deutschen Rekordmeister soll er Franck Ribery oder Arjen Robben beerben. Nun bekommen die Bayern allerdings angeblich Konkurrenz von den Schwarz-Gelben.

Der Ligue-1-Klub verlangt für den Brasilianer, dem im Winter noch ein Wechsel zu Tottenham untersagt wurde, rund 57 Millionen Euro. Der Spieler selbst hat bereits bekanntgegeben, dass er den Verein im Sommer verlassen wird: "Ich werde das Team auswählen und Bordeaux wird mich gehen lassen."

In dieser Saison konnte Malcom auf sich aufmerksam machen. Dabei gelangen ihm in wettbewerbsübergreifend 28 Spielen acht Treffer und sechs Vorlagen.

Mehr bei SPOX: BVB: News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund | BVB will Reus' Vertrag vorzeitig verlängern | Baumann: Bargfrede bleibt bei Werder