Bundesliga: Testspiele: Doppelpack! Aubameyang rettet den BVB - VfB dreht spät auf

Am Montag hieß es zweimal Deutschland gegen Belgien. Der VfB Stuttgart gewann sein Testspiel gegen KV Oostende dank eines starken Comebacks mit 5:2. Anschließend besiegte der BVB mithilfe eines Doppelpacks von Pierre-Emerick Aubameyang Zulte Waregem mit 3:2.

Am Montag hieß es zweimal Deutschland gegen Belgien. Der VfB Stuttgart gewann sein Testspiel gegen KV Oostende dank eines starken Comebacks mit 5:2. Anschließend besiegte der BVB mithilfe eines Doppelpacks von Pierre-Emerick Aubameyang Zulte Waregem mit 3:2.

VfB Stuttgart - KV Oostende 5:2 (1:2)

Aufstellung Stuttgart 1. Halbzeit: Zieler - Baumgartl, Kaminski, Pavard (41. Beck) - Özcan, Ascacibar, Gentner, Aogo - Akolo, Donis, Gomez

Aufstellung Stuttgart 2. Halbzeit: Grahl - Beck, Baumgartl, Kaminski, Insua - Burnic, Mangala - Asano, Sessa, Ailton - Ginczek

Tore: 1:0 Kaminski (8.), 1:1 Siani (19./FE), 1:2 Bjelica (32.), 2:2 Mangala (72.), 3:2 Sessa (74.), 4:2 Ginczek (77.), 5:2 Ginczek (89.)

Nach ordentlichem Start verlor der VfB in Folge des schmeichelhaften Elfmeters für die Belgier den Faden. Aleksandar Bjelicas Traumtor per Heber über Ron-Robert Zieler brachte die Schwaben in Rückstand. In der zweiten Halbzeit drehte Stuttgart aber auf - und innerhalb von nur fünf Minuten das Spiel.

Bitter aus Sicht der Schwaben: Benjamin Pavard musste kurz vor der Halbzeit mit blutender Nase ausgewechselt werden. Der Franzose hatte trotz Gesichtsmaske wie schon im Spiel gegen den FC Bayern erneut einen schweren Schlag abbekommen. Er wurde daraufhin operiert. Eine genaue Diagnose von Seiten des Klubs steht noch aus, ein Einsatz gegen Hertha BSC scheint aber möglich.

Borussia Dortmund - Zulte Waregem 3:2 (2:2)

Aufstellung BVB: Bansen - Piszczek (46. Toljan), Sokratis, Zagadou, Durm (58. Subotic) - Weigl, Götze (58. Kagawa), Castro (58. Isak) - Sancho, Aubameyang, Yarmolenko (58. Dahoud)

Tore: 0:1 Harbaoui (23.), 1:1 Piszczek (29.), 1:2 Derijck (33.), 2:2, 2:3 Aubameyang (42., 54.)

Die Borussia brauchte ein wenig, um ins Spiel zu finden, wurde dann aber immer sicherer im Passspiel und erarbeitete sich erste, zaghafte Chancen. Zulte wiederum wurde immer weiter hinten reingedrückt, ging dann aber aus dem Nichts in Führung. Die Gegenwehr der Belgier hielt sich jedoch spätestens nach deren zweitem Treffer nach einer Ecke in überschaubaren Grenzen.

Beide Tore von Aubameyang waren dann das Resultat aus schnellem Umschaltspiel der Borussia kurz vor und kurz nach der Pause. Jeweils ging es zügig über die Flügel, erst mit Yarmolenko über rechts, anschließend mit Sancho über links. Beide fanden sie Aubameyang, der einmal eiskalt, einmal spektakulär abschloss.

In der Folge plätscherte die Partie vor sich hin, doch der BVB behielt mit halbwegs schnellem Kombinationsspiel die Kontrolle und brachte das Ergebnis sicher über die Runden.

Mehr bei SPOX: Bayern Münchens Sebastian Rudy würde Goretzka-Wechsel begrüßen | Live-Updates zu Bundesliga-Transfers und Gerüchten | De Jong: Hier drüben aua, da drüben gut