Bundesliga: Tönnies: "Schalke noch nie so erlebt"

Der FC Schalke 04 holte im Revierderby gegen Erzrivalen Borussia Dortmund einen 0:4-Rückstand auf. Clemens Tönnies ging auf der Tribüne durch die Hölle, freut sich nun aber enorm.

Der FC Schalke 04 holte im Revierderby gegen Erzrivalen Borussia Dortmund einen 0:4-Rückstand auf. Clemens Tönnies ging auf der Tribüne durch die Hölle, freut sich nun aber enorm.

"Nach der ersten Halbzeit war Untergangs-Stimmung", sagt Tönnies in der Bild. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Königsblauen sah eine desolate Vorstellung seiner Mannschaft, die in einem 0:4 zur Pause resultierte. Doch das Team kam frisch aus der Kabine und gab sich nicht auf.

"Danach habe ich Schalke wie noch nie erlebt! Aus Hoffnung durch das 4:1 wurde totale Unterstützung. Und am Ende Stolz wie nach einem Sieg", freute sich Tönnies. Gemeinsam mit Sohn Max Tönnies stand der 61-Jährige im Fanblock der Gäste aus Gelsenkirchen.

Passend zum unglaublichen 4:4 feierte Tönnies sein "50. Derby" und damit auch direkt "das verrückteste". Nach dem Unentschieden im Derby steht Schalke auf Rang drei mit drei Punkten Vorsprung auf den BVB. Auf Spitzenreiter Bayern München fehlen fünf Zähler.

Mehr bei SPOX: Stimmen: "Teilweise war es leblos" | Watzke missfällt Umgang mit Aubameyang: "Hat uns so oft den Arsch gerettet" | Watzke missfällt Umgang mit Aubameyang: "Hat uns so oft den Arsch gerettet"