Bundesliga: Subotic: "Allein auf Borussia konzentrieren"

Neven Subotic plant, weiterhin für Borussia Dortmund zu spielen. Der Innenverteidiger will seine Chance unter Peter Bosz nutzen und dem BVB erhalten bleiben.

Neven Subotic plant, weiterhin für Borussia Dortmund zu spielen. Der Innenverteidiger will seine Chance unter Peter Bosz nutzen und dem BVB erhalten bleiben.

"In Peter Bosz ist ein neuer Trainer da, den ich erst einmal kennenlernen muss - und er muss mich kennenlernen", stellt Subotic im kicker fest. Der Verteidiger war zuletzt an Köln verliehen, im Sommer 2018 läuft sein Vertrag aus. Vorerst zählt für ihn allerdings allein die Borussia.

Subotic will sich für einen Verbleib empfehlen: "Mein Ziel ist es, mich zunächst allein auf den Fußball und die Borussia zu konzentrieren." Wenngleich er doch anmerken muss: "Ich weiß noch nicht, wie groß meine Chancen bei ihm sein werden."

Bosz gilt als Fan von spielstarken Innenverteidigern. Das ist Subotic nur bedingt. "Als Fußballer gibt es nichts Schlimmeres als eine Situation, in der du nicht jeden Tag durchs Feuer musst. Dann leidet automatisch die Qualität. Ich aber will mich verbessern. Ich bin doch jetzt im besten Alter", sieht er aber kein Problem kommen.

Wechsel in die USA keine Option

Subotic legte im Sommer Extraschichten ein, um topfit in die Saison gehen zu können: "Ich fange jetzt nicht bei null an, sondern habe Anlauf nehmen können." Das lässt ihn hoffen: "Von außen betrachtet mag ich derjenige sein, der die geringsten Chancen hat. Aber das muss nicht in Stein gemeißelt sein."

Sollte es doch zu einem Wechsel kommen, hat der Verteidiger klare Vorstellungen. "Für Geld werde ich nicht wechseln", so der 28-Jährige. Die USA würde ihn zwar aus familiären Gründen reizen, wären aber kein Thema: "Ich brauche eine sportliche Herausforderung. Das ist der entscheidende Punkt."

Mehr bei SPOX: Medien: ManUnited will Dortmunds Weigl | Medien: BVB holt ehemaligen La-Masia-Leiter | Medien: BVB legt Toufiqui Angebot vor