Bundesliga: Stöger will nicht, dass Bayern "gegen uns Meisterschaft feiern"

Vor dem Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund hat BVB-Trainer Peter Stöger betont, dass er die vorzeitige Münchener Meisterschaft verhindern möchte. Auf Marco Reus muss er in dem Spiel aber wohl verzichten.

Vor dem Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund hat BVB-Trainer Peter Stöger betont, dass er die vorzeitige Münchener Meisterschaft verhindern möchte. Auf Marco Reus muss er in dem Spiel aber wohl verzichten.

Die Münchner könnten am Samstag mit einem Sieg gegen den BVB vorzeitig Meister werden. "Unser Plan ist es nicht, dass sie gegen uns die Meisterschaft feiern", sagte Stöger.

Bezüglich des an Adduktorenproblemen leidenden Reus verdeutlichte er: "Er hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Ob es sich für Samstag ausgeht, wage ich eher zu bezweifeln." Das gelte auch für Ömer Toprak, ergänzte Stöger.

Angesichts von 18 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter geht es für Dortmund nur noch darum, erneut in die Königsklasse einzuziehen. "Die Champions League ist das einzige Ziel, was wir noch haben, das wollen wir unbedingt erreichen", sagte Stöger.

In dieser Saison verlor der BVB gegen den FC Bayern bereits im Supercup, in der Meisterschaft und im DFB-Pokal.

Mehr bei SPOX: Dahoud über Formanstieg beim BVB: "Es kommt langsam" | BVB schielt offenbar auf Hans Hateboer von Atalanta Bergamo | Vorschau: FC Bayern München - Borussia Dortmund