Bundesliga: Schmidt: "Gehe das Spiel normal an"

Trainer Martin Schmidt vom VfL Wolfsburg will sich vor dem Duell mit seiner alten Liebe FSV Mainz 05 nicht von Randerscheinungen ablenken lassen. "Seitdem ich in Wolfsburg bin, bin ich auch mit den Gedanken voll hier. Ich gehe das Spiel in der Vorbereitung normal an", sagte Schmidt vor der Partie am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER ).

Trainer Martin Schmidt vom VfL Wolfsburg will sich vor dem Duell mit seiner alten Liebe FSV Mainz 05 nicht von Randerscheinungen ablenken lassen. "Seitdem ich in Wolfsburg bin, bin ich auch mit den Gedanken voll hier. Ich gehe das Spiel in der Vorbereitung normal an", sagte Schmidt vor der Partie am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Bis vergangenen Mai war Schmidt in 81 Bundesliga-Spielen Trainer der Rheinhessen und holte 1,3 Punkte im Schnitt - nur Thomas Tuchel war unter den Mainzer Trainern erfolgreicher. Über seine "Emotionalität" wollte Schmidt aber nicht reden. "Die ist zweitrangig, die hat da nichts zu suchen", sagte er. Insgesamt war Schmidt sieben Jahre für Mainz tätig, sein Nachfolger Sandro Schwarz war sein Spielanalyst.

Schröder: "Freuen uns auf das Wiedersehen"

"Wir freuen uns auf das Wiedersehen. Es war eine Riesenchance für ihn, nach Wolfsburg zu gehen. Das ist eine sehr reizvolle Aufgabe, und wir wissen, dass er mit dem Gesamtpaket dort ganz andere Ziele anpeilen muss", sagte der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder: "Aber wir konzentrieren uns auf die Inhalte. Wir spielen gegen den VfL Wolfsburg, nicht gegen Martin Schmidt. Die Gespräche werden erst nach dem Spiel stattfinden."

Mehr bei SPOX: Rebbe nach Punkt in München: "Sollten nicht zu euphorisch sein" | Arnold: "Uns sind wieder Eier gewachsen" | Wolfsburg knöpft Bayern einen Punkt ab