Bundesliga: Schmelzer vor Comeback - Watzke erwartet "hartes Stück Arbeit"

Borussia Dortmund kann beim Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo wieder auf Kapitän Marcel Schmelzer zurückgreifen. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke erwartet eine schwere Aufgabe in Italien. Hier findet Ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um den BVB.

Borussia Dortmund kann beim Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo wieder auf Kapitän Marcel Schmelzer zurückgreifen. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke erwartet eine schwere Aufgabe in Italien. Hier findet Ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um den BVB.

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer vor Comeback

Schmelzer hat es in dieser Saison nicht leicht gehabt: Zum Saisonstart plagte ihn ein Außenbandanriss, es folgte eine Verletzung am Sprunggelenk und im Winter kam ein Muskelfaserriss in der Wade hinzu. Nun ist der Kapitän wieder zurück und steht beim Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVETICKER) vor seinem Comeback.

"Ich bin fit, ich kann spielen. Ich habe eine Weile mit der Mannschaft trainiert. Jetzt ist es endlich so weit, dass ich Teil des Kaders sein kann", sagte Schmelzer kurz vor dem Abflug nach Parma.

Zu den Chancen aufs Weiterkommen nach dem 3:2-Hinspielerfolg äußerte sich Schmelzer ebenfalls: "Es werden viele Bergamo-Fans den Weg auf sich nehmen. Wir haben viel über die hitzige Stimmung dort gehört. Und wo die Stärken von Atalanta liegen, das weiß nach dem Hinspiel auch jeder. Es wird kein einfaches Spiel. Aber unser Ziel ist das Weiterkommen, das ist doch selbstverständlich."

BVB-Boss Watzke erwartet "hartes Stück Arbeit"

Auch Borussia-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stand am Mittwochvormittag am Flughafen Dortmund den Medienvertretern zur Verfügung.

"Dass es ein hartes Stück Arbeit wird, dass Bergamo sehr körperbetont spielen wird, das wissen wir. Fußball ist ein Ergebnissport. Das Wichtigste ist, dass wir nicht verlieren. Dann kommen wir weiter", so Watzke.

Auch für den formstarken Andre Schürrle hatte Watzke ein Kompliment parat.

BVB-Personalinfos vor Duell mit Atalanta

Neben Schmelzer hat der BVB auch noch die U23-Spieler David Sauerland, Jan-Niklas Beste und Torhüter Dominik Reimann mit nach Italien genommen.

Verletzungsbedingt ausfallen werden Shinji Kagawa, Jadon Sancho, Andrey Yarmolenko, Raphael Guerreiro, Maximilian Philipp, Sebastian Rode und Erik Durm.

Julian Weigl fehlt aufgrund einer Gelbsperre, der international nicht spielberechtigte Manuel Akanji ist ebenso nicht dabei. Weigl wird am Donnerstag im defensiven Mittelfeld voraussichtlich von Nuri Sahin ersetzt.

Dortmunder Besonderheiten in Italien

Die Partie gegen Atalanta findet nicht im 1927 errichteten Stadio Atleti Azzurri d'Italia in Bergamo statt, da es mit seinen 26.000 Plätzen keine UEFA-Zulassung bekam. Das Spiel steigt daher im rund 200 Kilometer entfernten MAPEI-Stadium in Reggio nell'Emilia. Dort spielt für gewöhnlich der AC Reggiana.

Da es nur wenige Hotels in Reggio nell'Emilia gibt, bezieht der BVB sein Lager im 40 Kilometer entfernten Parma. Dort landet die Mannschaft auch am Mittwoch gegen 13.35 Uhr.

Und: Dortmund wird am Donnerstag komplett in gelb - der eigentlicen Heimkluft in der Bundesliga - auflaufen. Der Grund: Das internationale BVB-Trikot unterscheidet sich zu wenig vom Dress der Heimmannschaft.

BVB - Atalanta: Die Fakten

  • Dortmund hat das Hinspiel gewonnen und hat statistisch gesehen damit die große Chance auf das Achtelfinale. Denn: Der BVB schied nur einmal aus, nachdem das Hinspiel zuhause gewonnen wurde - in 16 von 17 Fällen kam man weiter.
  • Obacht in Italien: Die K.o.-Runden-Statistik gegen Teams aus Italien ist aus Dortmunder Sicht negativ. Nur nach drei von elf Auseinandersetzungen (Lazio, AS Rom, AC Milan) zog der BVB in die nächste Runde ein.
  • Obacht gegen Bergamo: Atalanta ist sehr heimstark. Das Team gewann alle drei Europapokal-Heimspiele der laufenden Saison bei einem Torverhältnis von 7:1. Im UEFA-Cup bzw. in der Europa League ist man zu Hause sogar noch ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis).

Mehr bei SPOX: Schmelzer nach zwei Monaten Pause zurück im BVB-Kader | Sechzehntelfinale, Rückspiel: Alle Infos zu Bergamo - Dortmund | Dortmunds Piszczek: "Wir haben die Stabilität gefunden"