Bundesliga: Schlechte Platzverhältnisse im Borussia-Park: Gladbach wehrt sich gegen Kritik

Die schlechten Platzverhältnisse sind nach dem 1:0-Sieg von Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach das bestimmende Thema gewesen. Die Spieler übten nach der Partie Kritik, Gladbach erklärte die missliche Lage.

Die schlechten Platzverhältnisse sind nach dem 1:0-Sieg von Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach das bestimmende Thema gewesen. Die Spieler übten nach der Partie Kritik, Gladbach erklärte die missliche Lage.

"Dieser Platz war ein Skandal", betonte Dortmunds Sokratis. Sein Teamkollege Roman Bürki erklärte, es seien einzelne Rasenstücke gewesen. So etwas habe er noch nie erlebt.

Die Dortmunder konnten den postulierten Skandal nach dem dritten Liga-Sieg in Folge aber mit Humor nehmen. "Die ersten 20 Minuten waren für mich wie Eiskunstlaufen", sagte etwa Mario Götze.

Grund für den schlechten Untergrund waren die kalten Witterungsbedingungen der vergangenen Wochen. "Wir hätten auch gern auf einem anderen Rasen gespielt, aber das ist momentan nicht möglich, weil der Boden gefroren ist", erklärte Gladbach-Trainer Dieter Hecking. Im Laufe der kommenden Woche soll der Rasen aber ausgetauscht werden.

Mehr bei SPOX: Peter Stöger stellt Startrekord als BVB-Trainer auf | Lotst Pierre-Emerick Aubameyang Ousmane Dembele zu Arsenal? | Schmeichelhafter Sieg in Gladbach: BVB springt auf zwei