Bundesliga: Schalkes Coke zum Medizincheck in Valencia gesichtet

Rechtsverteidiger Coke könnte Schalke in Richtung Spanien verlassen. Im Internet kursieren bereits Fotos, die ihn in Valencia zeigen. Wie die Mundo Deportivo berichtet, soll der 30-Jährige einen Medizincheck beim spanischen Erstligisten UD Levante absolvieren, der ihn als Ersatz für den am Kreuzband verletzten Stammverteidiger Ivan Lopez ins Auge gefasst habe.

Rechtsverteidiger Coke könnte Schalke in Richtung Spanien verlassen. Im Internet kursieren bereits Fotos, die ihn in Valencia zeigen. Wie die Mundo Deportivo berichtet, soll der 30-Jährige einen Medizincheck beim spanischen Erstligisten UD Levante absolvieren, der ihn als Ersatz für den am Kreuzband verletzten Stammverteidiger Ivan Lopez ins Auge gefasst habe.

Bevor Coke in die Bundesliga wechselte, spielte der Spanier bereits für Rayo Vallecano und erlebte zudem eine außerordentlich erfolgreiche Zeit beim FC Sevilla. Auf Schalke kommt der Rechtsverteidiger in der bisherigen Saison nur auf eine einzige Einsatzminute. Obwohl der 30-Jährige einen Vertrag bis Juni 2019 besitzt, ist Sportvorstand Christian Heidel nicht abgeneigt, ihn vorzeitig ziehen zu lassen.

Mehr bei SPOX: Kevin Kuranyi über den FC Schalke 04: "Man hört nur Gutes über Domenico Tedesco" | Breel Embolo vom FC Schalke 04: "Es machen sich alle Sorgen" | Schalke rettet Sieg gegen Augsburg und springt auf Platz zwei