Bundesliga: Schalker Reese wechselt auf Leihbasis nach Fürth

Der FC Schalke 04 hat seinen dritten Abgang der laufenden Wintertransferperiode perfekt gemacht. Juniorennationalspieler Fabian Reese schließt sich auf Leihbasis dem abstiegsbedrohten Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth an.

Der FC Schalke 04 hat seinen dritten Abgang der laufenden Wintertransferperiode perfekt gemacht. Juniorennationalspieler Fabian Reese schließt sich auf Leihbasis dem abstiegsbedrohten Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth an.

Zuvor hatte Schalke schon Donis Avdijaj an den niederländischen Erstligisten Roda Kerkrade und Koke an UD Levante aus der spanischen Primera Division verliehen. Reeses Vertrag in Fürth gilt bis Saisonende.

In der Hinrunde war der 20-Jährige siebenmal - vier mal davon für den Österreicher Guido Burgstaller - eingewechselt worden, wobei ihm keine Torbeteiligung gelungen war. Fürth tritt am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVETICKER ) bei Arminia Bielefeld an.

"Fabian hat nicht nur viel Talent, sondern bringt zudem die richtige Mentalität mit. Sein großes Potenzial hat man auch schon bei der U20-Nationalmannschaft gesehen", sagte Fürths Sportdirektor Rachid Azzouzi: "Er stellt für uns eine weitere Option in unserer Offensivreihe dar."

Mehr bei SPOX: Tönnies: Goretzka-Wechsel zu Bayern kommt zu früh | Medien: Schalke 04 testet US-Talente Jones und Gloster | Baba-Leihe zu Schalke: Heidel glaubt an zeitnahe Entscheidung