Bundesliga: S04-Vorstand: "Finanziell auf Kante genäht"

Die Corona-Pandemie trifft vor allem Schalke 04 hart, das gab nun auch Sportvorstand Jochen Schneider zu. Dennoch wollen die Königsblauen unter anderem Leihspieler Jean-Clair Todibo halten. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04.

Schalke 04: Königsblau bekommt Konkurrenz wegen Jean-Clair Todibo

Von den Leihspielern würden die Schalker liebend gerne Jean-Clair Todibo halten, den die Königsblauen im Winter vom FC Barcelona ausgeliehen haben. Der 20-Jährige überzeugte in den wenigen Spielen, jedoch müssten die Schalker 25 Millionen Eruo für den Franzosen hinblättern, wenn sie die Kaufoption ziehen wollen.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Schalker aber in finanzielle Schwierigkeiten geraten, deswegen erhofft man sich rund um die Veltins-Arena, dass man den Franzosen stattdessen noch ein weiteres Jahr ausleihen könnte.

Die Konkurrenz für Todibo ist jedoch groß. Wie die katalanische Zeitung Sport berichtet, soll aus der Bundesliga auch RB Leipzig ein Auge auf das Talent geworfen haben. In der vergangenen Woche gab es zudem Berichte aus Italien, dass sich auch Inter Mailand und die AS Rom mit einer Verpflichtung beschäftigen.

Schalke: Vorstand Jochen Schneider über finanzielles Defizit

In den vergangenen drei Spielzeiten machten die Schalker ein Transfer-Minus von 66 Millionen Euro, nun muss der Gürtel deutlich enger geschnallt werden, wie Sportvorstand Jochen Schneider in einem Interview mit dem kicker noch einmal betonte.

So sei es laut Schneider unvorstellbar gewesen, dass sichere Einnahmen durch Stadionauslastungen oder TV-Verträge plötzlich nicht mehr sicher sind. Diese waren fest im Budget eingeplant.

Schneider gab auch zu, dass sich Schalke "in einem extremen Wettbewerb befindet und finanziell ein Stück weit auf Kante genäht ist." Für die Zukunft glaubt der Vorstand, dass der Verein nun wieder vermehrt auf den eigenen Nachwuchs setzen werden, wie man es bereits vor knapp 18 Jahren im Zuge der Kirch-Krise getan hat.

FC Schalke 04: Diese Spieler könnten gegen den BVB fehlen

Am Samstag um 15.30 Uhr wird Schalke bei der Wiederaufnahme der Bundesliga ausgerechnet zum Revierderby bei Borussia Dortmund antreten. Einige Spieler konnten zwar die Corona-Pause nutzen und sind wieder gesund, dennoch gibt es weiter einige Ausfälle.

Benjamin Stambouli laboriert weiter an einer Fußverletzung und auch Kapitän Omar Mascarell hat weiter Probleme mit den Adduktoren. Wohl wieder zur Verfügung stehen dagegen Salif Sane und Daniel Caligiuri, auch Ozan Kabak ist laut Schneider "auf einem guten Weg."

Bundesliga: Aktuelle Tabelle

So sieht es vor dem Neustart in der Bundesliga aus. Der Rekordmeister aus München ist auf bestem Wege, die neunte Meisterschaft in Folge zu sichern. Die Verfolger aus Dortmund und Leipzig sind den Münchnern aber auf den Fersen. Schalke 04 kämpft derweil noch um einen Platz in Europa. Im Keller der Tabelle sind Werder und Paderborn stark abstiegsgefährdet.

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Bayern München 25 73:26 47 55
2. Borussia Dortmund 25 68:33 35 51
3. RB Leipzig 25 62:26 36 50
4. Borussia M'gladbach 25 49:30 19 49
5. Bayer Leverkusen 25 45:30 15 47
6. Schalke 04 25 33:36 -3 37
7. Wolfsburg 25 34:30 4 36
8. SC Freiburg 25 34:35 -1 36
9. TSG Hoffenheim 25 35:43 -8 35
10. 1. FC Köln 25 39:45 -6 32
11. 1. FC Union Berlin 25 32:41 -9 30
12. Eintracht Frankfurt 24 38:41 -3 28
13. Hertha BSC 25 32:48 -16 28
14. FC Augsburg 25 36:52 -16 27
15. 1. FSV Mainz 05 25 34:53 -19 26
16. Fortuna Düsseldorf 25 27:50 -23 22
17. Werder Bremen 24 27:55 -28 18
18. SC Paderborn 07 25 30:54 -24 16