Bundesliga: Coutinhos FCB-Wechsel: "Hat nicht gepasst"

Für den früheren brasilianischen Weltmeister Rivaldo kommt es nicht überraschend, dass sich Bayern Münchens Philippe Coutinho in der Saison 2019/20 bislang nicht von seiner besten Seite zeigen konnte.

"Ich habe mir immer gedacht, dass sich Coutinho besser an den spanischen als an den deutschen Fußball anpassen könnte, auch wegen der Sprache und des Lebensstils für einen Brasilianer in Deutschland", sagte Rivaldo im Interview mit Betfair: "Leider hat es in beiden Ligen nicht gepasst und er wird nach Barcelona zurückkehren."

Derzeit kickt Coutinho auf Leihbasis für den deutschen Rekordmeister, der am Saisonende eine Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro ziehen kann. Rivaldo geht jedoch davon aus, dass der Bundesligist davon nicht Gebrauch machen wird.

FC Chelsea an Philippe Coutinho interessiert?

Weil auch ein Verbleib bei den Katalanen nicht gewiss ist, kursieren derzeit zahlreiche Gerüchte rund um die Zukunft des 27-Jährigen. Zuletzt wurde der FC Chelsea als Favorit auf den Transfer des brasilianischen Nationalspielers betitelt.

Rivaldo sieht die Zukunft seines Landsmannes auch davon abhängig, ob dieser wieder zu seiner alten Stärke finden kann. "Ich glaube an seine Qualitäten und denke, dass auch einiges an seinem Willen und seiner mentalen Stärke liegt. Er muss beweisen, dass alle falsch lagen, ihn abzuschreiben und er immer noch den Unterschied machen kann", sagte der mittlerweile 47-Jährige weiter.

Coutinho wechselte im Januar 2018 vom FC Liverpool zum FC Barcelona. Dort wurde er in eineinhalb Jahren nicht glücklich, sodass der FC Bayern München sich im Sommer 2019 auf Leihbasis die Dienste Coutinhos sicherte.

Für den deutschen Rekordmeister machte er bislang 32 Pflichtspiele und erzielte darin neun Treffer (acht Assists).

Philippe Coutinho im Steckbrief

geboren 12. Juni 1992 in Rio de Janeiro
Größe 1,72 m
Gewicht 72 kg
Position Offensives Mittelfeld
starker Fuß rechts
Stationen CR Vasco da Gama, Inter Mailand, Espanyol Barcelona, FC Liverpool, FC Barcelona, FC Bayern