Bundesliga: Ribery spendet 150.000 Euro für syrische Kinder

Franck Ribery vom FC Bayern München hat ein Hilfsprojekt in Syrien mit einer Spende unterstützt. Bei einer Gala von Syrian Charity wurde bekanntgegeben, dass Ribery zusammen mit seiner Frau 150.000 Euro gegeben hat, die für zehn Schulen im umkämpften Syrien gedacht sind.

Franck Ribery vom FC Bayern München hat ein Hilfsprojekt in Syrien mit einer Spende unterstützt. Bei einer Gala von Syrian Charity wurde bekanntgegeben, dass Ribery zusammen mit seiner Frau 150.000 Euro gegeben hat, die für zehn Schulen im umkämpften Syrien gedacht sind.

Auf seinem Instagram-Account hatte der Bayern-Flügelspieler das Projekt vorgestellt und forderte alle User auf, sich ebenfalls für die notleidenden Kinder in Syrien zu engagieren.

Ribery arbeitet derzeit an seinem Comeback, nachdem er sich im Spiel gegen Hertha BSC einen Außenbandriss im Knie zugezogen hatte. "Mit meiner Verletzung geht es gut voran. Jetzt fange ich langsam an, Fahrrad zu fahren. Das ist für mich sehr wichtig und es funktioniert auch gut. Ich hoffe natürlich, dass ich schnellstmöglich wieder zur Mannschaft zurückkehren kann", sagte Ribery im Gespräch mit fcbayern.tv.

Mehr bei SPOX: BVB vs. FCB: Mal ist man der Hund, mal der Baum | FC Bayern: Salihamidzic will "keine Notkäufe" tätigen | Ribery mit Liebeserklärung an Heynckes