Bundesliga: RBL: Hasenhüttl stellt die Charakterfrage

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat nach der 2:5-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim von seiner Mannschaft eine Reaktion gefordert und die Charakterfrage gestellt.

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat nach der 2:5-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim von seiner Mannschaft eine Reaktion gefordert und die Charakterfrage gestellt.

"Ich möchte gerne noch einmal den Charakter meiner Truppe sehen", sagte Hasenhüttl bei Sky. Den Charakter der Zuschauer habe er durch die Unterstützung trotz der deutlichen Pleite gesehen. "Das spricht für das, was wir aufgebaut haben. Wir müssen in den letzten Spielen schon noch einmal ein bisschen was zurückzahlen."

Leipzig ist nach drei Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, ein Remis) auf Platz sechs abgerutscht. Auf Bayer Leverkusen auf Champions-League-Rang vier fehlen den Roten Bullen vier Punkte.

"Wenn wir in letzten Spielen nicht wieder eine Schippe drauflegen und die Fehler hinten abstellen, dann haben wir oben nichts verloren", sagte Hasenhüttl: "Dann haben wir zwar eine ganz nette individuelle Qualität, aber als Mannschaft nicht die Qualität, um da oben zu bestehen."

RB Leipzig kassiert 15 Gegentore in vier Spielen

Zum Durchhänger in der Bundesliga gesellte sich auch das Ausscheiden in der Europa League. Nach einem 1:0-Hinspielsieg gegen Olympique Marseille verlor RB in Frankreich mit 2:5. Nicht die einzige heftige Packung in den letzten Wochen.

"15 Gegentore in vier Spielen: Das habe ich als Trainer bisher auch nicht erlebt. Das ist nicht schön, das fühlt sich nicht gut an", sagte Hasenhüttl, der vom angeknacksten Selbstvertrauen seiner Mannschaft sprach.

"Wenn man so viele Tore zulässt, ist es schwer, dabei noch selber zu punkten. Das ist sicherlich der Schüssel. Wir müssen wieder dahin kommen, dass wir in der Lage sind, zu Null zu spielen", sagte Sportdirektor Ralf Rangnick.

Das Restprogramm von RB Leipzig

Spieltag Heim/Auswärts Datum Anstoß Gegner
32 A So., 29.04. 15.30 Uhr Mainz 05
33 H Sa. 05.05 15.30 Uhr VfL Wolfsburg
34 A Sa. 12.05 15.30 Uhr Hertha BSC

Mehr bei SPOX: 31. Spieltag: Ergebnisse und Tabelle