Bundesliga: Rangnick fordert Lernprozess von Keita

Naby Keita flog bei der Nationalmannschaft Guineas gegen Tunesien (1:3) zum zweiten Mal binnen weniger Wochen mit Rot vom Platz. Deshalb fordert Leipzigs Sportvorstand Ralf Rangnick vor dem wegweisenden Spiel gegen Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER ) einen Lernprozess des Mittelfeldstars.

Naby Keita flog bei der Nationalmannschaft Guineas gegen Tunesien (1:3) zum zweiten Mal binnen weniger Wochen mit Rot vom Platz. Deshalb fordert Leipzigs Sportvorstand Ralf Rangnick vor dem wegweisenden Spiel gegen Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) einen Lernprozess des Mittelfeldstars.

"Übermotiviert würde ich das Ganze nicht nennen", sagte Rangnick zu Bild über Keitas Wischer bei der Nationalmannschaft. "Ich würde eher sagen, dass es eine Reaktion war auf die Aktionen gegen ihn im Verlaufe des Spiels. Er wird aufgrund seiner individuellen Qualität mittlerweile auch öfter gefoult und provoziert."

Dass Keita mittlerweile häufiger gefoult wird als noch in den vergangenen Jahren, sei laut Rangnick normal: "Auch das gehört zum Lernprozess dazu. Und genau darüber werden wir sicherlich auch noch einmal in Ruhe sprechen."

Für Keita war es der zweite Platzverweis der noch jungen Saison. Bereits am vierten Bundesligaspieltag sah er gegen Borussia Mönchengladbach nach einem Tritt gegen Christoph Kramer Rot. Auch im Champions-League-Spiel bei Besiktas wandelte Keita lange Zeit am Rande des Platzverweises.

Mehr bei SPOX: BVB: Zorc poltert wegen Piszczek-Verletzung | Bayern beliebtester Bundesliga-Klub | Werner bei RB Leipzig zurück im Training