Bundesliga: Rückschlag für Hoffenheim: Dennis Geiger fällt bis zum Saisonende aus

1899 Hoffenheim muss im Kampf um eine erneute Europacup-Teilnahme ohne sein Ausnahmetalent Dennis Geiger auskommen. Der 19-jährige "Lieblingsschüler" von Trainer Julian Nagelsmann erlitt im Spiel gegen den VfL Wolfsburg (3:0) nach Klubangaben eine "Sehnen-Muskel-Verletzung im rechten hinteren Oberschenkel". Das ergab eine Untersuchung am Montag. Geiger fällt bis zum Saisonende aus.

1899 Hoffenheim muss im Kampf um eine erneute Europacup-Teilnahme ohne sein Ausnahmetalent Dennis Geiger auskommen. Der 19-jährige "Lieblingsschüler" von Trainer Julian Nagelsmann erlitt im Spiel gegen den VfL Wolfsburg (3:0) nach Klubangaben eine "Sehnen-Muskel-Verletzung im rechten hinteren Oberschenkel". Das ergab eine Untersuchung am Montag. Geiger fällt bis zum Saisonende aus.

Nach einer überragenden Vorstellung in den ersten 40 Minuten musste Geiger am Samstag kurz vor der Pause ausgewechselt werden. Nagelsmann hatte im Anschluss an die Partie noch auf eine leichtere Verletzung gehofft, da Geiger in den vergangenen Wochen immer wieder über muskuläre Probleme geklagt hatte. Der Ausfall wiegt umso schwerer, da Nationalspieler Kerem Demirbay (Außenband-Ruptur und Syndesmose-Anriss im rechten Sprunggelenk) noch nicht wieder fit ist. Ein anderer adäquater Ersatz steht dem Vorjahres-Vierten nicht zur Verfügung.

Geiger, der erst vor zwei Monaten seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat, absolvierte in der laufenden Saison 21 Partien. Er entwickelte sich im zentralen Mittelfeld immer mehr zum gleichwertigen Ersatz für den zu Rekordmeister Bayern München abgewanderten Nationalspieler Sebastian Rudy. Nagelsmann bezeichnete Geiger zuletzt als einen seiner wichtigsten Spieler.

Mehr bei SPOX: Die Video-Highlights vom Wochenende | Klarer Heimsieg gegen Wolfsburg: Die TSG schnuppert wieder an Europa League | Nagelsmann: Deshalb sollte Gnabry in den WM-Kader