Bundesliga: Pleiten für HSV und VfL, Mainz gerettet - Schalke in der Champions League

Bundesliga: Pleiten für HSV und VfL, Mainz gerettet - Schalke in der Champions League

Der FSV Mainz 05 hat am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga den Klassenerhalt geschafft, dagegen wird das Abstiegs-Fernduell zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg erst zur letzten Runde am kommenden Samstag entschieden. Der Bundesliga-Dino aus Hamburg unterlag bei Eintracht Frankfurt mit 0:3 (0:1). Die Wölfe verloren bei RB Leipzig mit 1:4 (0:2) und weisen weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den HSV auf.
Die Mainzer punkteten durch das 2:1 (2:1) überraschend dreifach bei Borussia Dortmund. Der SC Freiburg verlor bei Borussia Mönchengladbach mit 1:3 (0:1) und muss damit weiterhin um den Klassenerhalt bangen.
Ademola Lookman (24./52.), Timo Werner (34.) und Jean-Kevin Augustin (63.) trafen für die Leipziger und beendeten die jüngste Negativserie. Daniel Didavi (47.) gelang das zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstor für die Niedersachsen. 
In Frankfurt schossen Marius Wolf (31.), Omar Mascarell (77.) und der eingewechselt Fußball-"Gott" Alexander Meier (90.+1) die Hessen gegen den HSV zum Sieg. Vor dem 1:0 war ein Treffer des Hamburgers Tatsuya Ito (26.) wegen Abseitsstellung nach Videobeweis nicht gegeben worden.
Ridle Baku (4.) und Yoshinori Muto (13.) schossen die Mainzer in Dortmund zum Sieg. Maximilian Philipp (16.) gelang nur noch das Anschlusstor für den BVB. Thorgan Hazard (18.), Nico Elvedi (57.) und Josip Drmic (64.) trafen für die Gladbacher gegen den Sport-Club. Tim Kleindienst (59.) gelang für die Breisgauer das Ehrentor.
Absteiger 1. FC Köln hielt sich derweil mehr als achtbar gegen Meister Bayern München und unterlag nur 1:3 (1:0). Die Pausenführung der Geißböcke resultierte aus einem Eigentor von Nationalspieler Niklas Süle (30.), seinem bereits dritten in dieser Saison. James (59.), Robert Lewandowski (61.) mit seinem 29. Saisontreffer und Corentin Tolisso (79.) sorgten für den Bayern-Erfolg.
Einen Champions-League-Platz erkämpfte sich Schalke 04 durch ein 2:1 (2:1) beim FC Augsburg. Thilo Kehrer (23.) und Alfred Finnbogason (34., Eigentor) schossen die Tore der Königsblauen. Philipp Max (27.) gelang das zwischenzeitliche 1:1 für die bayerischen Schwaben.
Einen Rückschlag im Kampf um einen Platz in der Königsklasse musste 1899 Hoffenheim durch das 0:2 (0:1) beim VfB Stuttgart hinnehmen. Mario Gomez (25./74.) markierte beide Tore der Schwaben. Stuttgarts Santiago Ascacibar sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (65.). Bayer Leverkusen musste sich bei Werder Bremen mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Die Werkself hat aber immer noch Chancen, sich einen Champions-League-Platz zu erkämpfen.
Hannover 96 setzte sich mit 3:1 (3:0) gegen Hertha BSC durch. Martin Harnik (4.), Salif Sane (40.) und Niclas Füllkrug (42.) waren für die Gastgeber erfolgreich. Davie Selke (73.) traf zum Ehrentor für die Berliner.