Bundesliga: Papadopoulos: Keine Angst vor Bayern

Der Hamburger SV geht mit Kyriakos Papadopoulos ohne Angst in das Duell mit dem FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister kommt nicht unbedingt zum richtigen Zeitpunkt.

Der Hamburger SV geht mit Kyriakos Papadopoulos ohne Angst in das Duell mit dem FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister kommt nicht unbedingt zum richtigen Zeitpunkt.

Mitte Oktober ist nicht mehr die beste Grillzeit. Dennoch geht der HSV angstlos in das Duell mit dem Angstgegner aus München. "Ich habe keine Angst. Ich spie­le am liebs­ten gegen gute Spie­ler", wird Abwehrspieler Papadopoulos in der Bild zitiert.

Im Februar 2017 schossen die Münchner ihre Gegner mit 8:0 vom Platz, 2015 gab es ein 5:0 sowie ein weiteres 8:0. Der letzte Sieg des HSV datiert auf September 2009. Für Papadopoulos kein Problem: "Die wer­den mit elf Top­spie­lern auf­lau­fen. Wir müs­sen ihnen alle zu­sam­men einen gro­ßen Kampf lie­fern. Nur dann haben wir eine Chan­ce."

Der Grieche wird es nach überstandener Sperre mit Robert Lewandowski zu tun bekommen: "Es macht doch am meis­ten Spaß, so je­man­den wie Ro­bert Le­wan­dow­ski zu stop­pen. Er ist der beste Stür­mer der Bun­des­li­ga und ich freue mich schon auf das Duell."

Mehr bei SPOX: Hummels: "Ancelotti-Aus? Team hat Teil beigetragen" | Das sind die Kabinen-Regeln von Heynckes | HSV offenbar unzufrieden mit Pollersbeck