Bundesliga: Niedrige Ausstiegsklausel: BVB, Juve und englische Klubs an Tah interessiert

Bayer Leverkusens Jonathan Tah hat Medienberichten zufolge eine verhältnismäßig niedrige Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro im Vertrag stehen. Entsprechend sollen die Interessenten bereits Schlange stehen.

Bayer Leverkusens Jonathan Tah hat Medienberichten zufolge eine verhältnismäßig niedrige Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro im Vertrag stehen. Entsprechend sollen die Interessenten bereits Schlange stehen.

Über das Interesse von Borussia Dortmund an Tah hatten verschiedene Medien bereits Mitte Januar berichtet.

Der kicker schrieb nun, dass der Innenverteidiger aufgrund seiner konstanten Leistungen und der Klausel in seinem bis 2020 gültigen Vertrag neben dem Interesse von Borussia Dortmund auch bei Juventus und Spitzenklubs aus der Premier League auf der Wunschliste stehe.

Demnach muss Bayer Leverkusen der Bundesliga womöglich mit einem Vertragsangebot ohne Ausstiegsklausel um einen Verbleib des 21-Jährigen kämpfen.

In einer ähnlichen Situation ist Leverkusen bei Julian Brandt, dessen Vertrag (bis 2019) ebenfalls eine Ausstiegsklausel erhält.

Mehr bei SPOX: Stöger nach Aubameyang-Wechsel erleichtert: "Es ist gut, dass es vorbei ist" | BVB-Legende über Auba: "Der Schlüssel war der Abschied von Dembele" | BVB: Akanji oder Batshuayi - nur einer darf in Euro League spielen