Bundesliga: Naldo: Endgültig ein Schalker

Naldo ist als zweitältester Feldspieler der Bundesliga noch ein wichtiger Baustein im Team des FC Schalke 04, der 35-Jährige ist Führungsspieler und Leistungsträger. Seit Samstag trägt er noch ein weiteres Attribut: Derbyheld.

Naldo ist als zweitältester Feldspieler der Bundesliga noch ein wichtiger Baustein im Team des FC Schalke 04, der 35-Jährige ist Führungsspieler und Leistungsträger. Seit Samstag trägt er noch ein weiteres Attribut: Derbyheld.

"Ich kenne Schalke jetzt auch schon ein bisschen, hier kann sich in drei Wochen vieles ändern. Wenn wir verlieren, ist alles eine Katastrophe - wenn wir ein paar Spiele gewinnen, werden wir Meister."

Naldo erklärte im Oktober bei Reviersport, dass er weiß, wie der FC Schalke 04 funktioniert. Immer als Balanceakt auf einem schmalen, wackeligen Drahtseil.

Noch schmaler und weitaus wackeliger ist dieses Drahtseil bei zwei besonderen Spielen im Jahr: den Revierderbys gegen Borussia Dortmund. Immer besondere Partien, aber so historisch wie an diesem Samstag war es lange nicht.

Die Königsblauen gerieten in der Anfangsphase gegen einen BVB, bei dem einfach alles funktionierte, völlig unter die Räder, lagen nach nur 25 Minuten mit 0:4 zurück. Sie zeigten jedoch nach der Pause eine Reaktion, dominierten fortan das Spiel und starteten eine Aufholjagd.

Im Dortmunder Westfalenstadion brodelte ein Vulkan, der in der 94. Minute zur Eruption kam: Yevhen Konoplyanka schlug eine Ecke von rechts in den Sechzehner, Naldo löste sich von den Verteidigern, sprang dem Ball entgegen und wuchtete ihn zum 4:4 ins Netz.

Naldo ist der Held eines historischen Derbys

"So etwas habe ich noch nie erlebt", frohlockte der Torschütze später. "So etwas" waren die dann folgenden Jubelstürme. Die Schalker lagen sich in den Armen, als hätten sie soeben einen großen Titel gewonnen. Frei nach dem Motto: "Wenn wir ein paar Spiele gewinnen, werden wir Meister".

Das rauschende Fest hat sich nach der historischen Aufholjagd exakt so angefühlt.

Da hätte man beinahe vergessen können, dass Schalke das Spiel ja eigentlich nicht einmal gewonnen hatte. Gefühlt ja, de facto aber war es ein Remis. Und trotzdem darf sich Naldo seit Samstag als Held eines historischen Derbys fühlen: "Das ist einfach Wahnsinn. Einen solchen Tag vergisst man nie."

Der immer grinsende Naldo war ohnehin schon ein Publikumsliebling. Spätestens jetzt in der endgültig ein Schalker. Allerspätestens.

Naldos Offensivstärke ist bekannt

Dass es ausgerechnet Naldo war, der den Ball in der Schlussphase zum Ausgleich in die Maschen köpfte, war deswegen nicht verwunderlich, weil der Brasilianer bei Standards immer ein Faktor ist. Kurz nach der Halbzeit hatte er bereits ein Abseitstor erzielt, in der Schlussphase war er immer der Zielspieler der zahlreichen Schalker Flanken. "Du machst noch ein Tor mit einem Kopfball", sagte Teamkollege Bastian Oczipka laut Naldo nach Daniel Caligiuris Anschlusstreffer zum 3:4. Und er behielt Recht.

Sein wichtigster Treffer im Trikot der Schalker war der Höhepunkt einer bislang bärenstarken Saison. Mit seinen 35 Jahren ist Naldo der zweiälteste Feldspieler der Bundesliga nach Claudio Pizarro (39). Im Gegensatz zu diesem, der beim 1. FC Köln mit reichlich Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat, ist Naldo auf Schalke Führungsspieler und Leistungsträger.

Als einziger königsblauer Feldspieler verpasste er in der Bundesliga bislang keine einzige Spielminute. In seiner zweiten Saison auf Schalke verbesserte er sich unter Domenico Tedesco in beinahe allen Bereichen.

Bester Zweikämpfer der Liga vor Hannovers Salif Sane

Er ist Chef der Dreier- bzw. Fünferkette, macht kaum Fehler, gibt die Kommandos, köpft Bälle raus, läuft Räume zu und gewinnt vor allem die direkten Duelle. Mit einer Quote von 74,1 Prozent (Vorsaison: 62 Prozent) ist er in dieser Saison vor Hannovers Salif Sane der beste Zweikämpfer der Liga. In der Luft gewinnt er sogar starke 76,3 (66 Prozent) Prozent seiner Duelle. Seine Passquote verbesserte er darüber hinaus von 85 auf 88 Prozent.

Natürlich hat Naldo Geschwindigkeitsnachteile gegen wendige, flinke Angreifer. Ein gutes Stellungsspiel und eine kompakte Formation mit den Nebenmännern ermöglicht es ihm jedoch meist zu vermeiden, in Laufduelle gehen zu müssen.

Auch als Wortführer sind Naldos Qualitäten gefragt. Gegenüber Reviersport bestätigte er, dass Tedesco ihn regelmäßig nach seiner Meinung frage. Zur Erinnerung: Tedesco ist drei Jahre jünger als sein Abwehrchef.

Naldo kann sich eine längerfristige Verlängerung vorstellen

Trotz seines hohen Alters ist Naldo in Schalkes Defensive unverzichtbar und das soll er auch mindestens für die kommende Saison noch sein. Und dass er in dieser noch da sein wird, ist quasi sicher. Laut übereinstimmenden Berichten verlängert sich der im Sommer 2018 auslaufende Vertrag bei 20 Einsätzen automatisch um ein weiteres Jahr.

Doch auch eine langfristigere Verlängerung kann sich Naldo "auf jeden Fall vorstellen. Ich fühle mich sehr gut und bete, dass ich gesund und fit bleibe. Dann möchte ich gerne noch weiter auf Schalke spielen - vielleicht sogar für zwei weitere Jahre."

Zur Not würde er dafür sogar finanzielle Einbußen in Kauf nehmen. Dafür, dass er den Drahtseilakt noch möglich lange begehen kann. Zwischen Katastrophe und Meisterschaft. Zumindest gefühlt.

Mehr bei SPOX: Schalkes Derby-Wunders: Tedescos nächstes Meisterstück | Nur vereinzelte Auseinandersetzungen beim Revierderby | Nach 4:4 - Schalke verkauft Derbysieger-Shirts