Bundesliga: Muss RB Leipzig zwei Stars gehen lassen?

RB Leipzig wird seine Leihspieler Angelino und Patrik Schick vermutlich ziehen lassen müssen. Schuld sind die Auswirkungen des Coronavirus. Ein Leistungsträger soll dagegen seinen Vertrag verlängern. Alle News und Gerüchte zu RB Leipzig findet Ihr hier.

RB Leipzig: Wegen Corona - Muss RB Angelino und Patrik Schick gehen lassen?

RB Leipzig wird am Ende der Saison vermutlich seine ausgeliehenen Spieler Angelino und Patrick Schick ziehen lassen. Der Grund sind offenbar die Entwicklungen in der Folge der Coronakrise. Das berichtet der kicker.

Demnach waren die Leipziger eigentlich bereit, die in der Kaufoption festgeschriebenen Summen für die Spieler zu entrichten. Allerdings haben auch die Sachsen mit Einbußen durch die Bundesliga-Unterbrechung zu kämpfen. Dadurch werden die Transfers wohl utopisch.

Die Ablösesummen für Angelino und Schick würden sich dem Fachblatt zufolge auf knapp 30 Millionen Euro belaufen - pro Spieler. In der aktuellen Lage wohl zu viel Geld für die Leipziger.

Der 23-jährige Angelino würde nach Ablauf des Leihverhältnisses zu Manchester City zurückkehren. Für Schick ginge es dann zurück zum AS Rom.

Die Leistungsdaten von Angelino und Patrik Schick für RB Leipzig

Spieler Einsätze Tore Vorlagen Minuten
Angelino 8 1 2 711
Patrik Schick 19 7 1174

Yvon Mvogo darf Leipzig wohl verlassen - vorerst

Auch Yvon Mvogo dürfte RB nach Ablauf der laufenden Saison wohl verlassen. Der Schweizer Torwart kam bei dem Bundesligisten nie über den Status der Nummer zwei hinaus. Um seine Entwicklung nicht zu gefährden, möchte Mvogo dem kicker zufolge nun unbedingt wechseln.

Ein Wunsch, dem RB offenbar nachzukommen bereit ist. "Wir haben versprochen, eine Lösung zu finden", sagt RB-Sportdirektor Markus Krösche, der allerdings auch betont: "Wir streben eine Konstellation an, in der wir Zugriffsmöglichkeiten haben."

Dafür bieten sich zwei Optionen an. Mvogo könnte seinen 2021 auslaufenden Vertrag verlängern und anschließend ausgeliehen werden. Eine weitere Möglichkeit wäre, Mvogo zu verkaufen, sich allerdings eine Rückkaufoption zu sichern.

In Leipzig hält man offenbar nach wie große Stücke auf den 25-Jährigen. RB möchte Mvogo daher nicht einfach so ziehen lassen.

Klostermann wohl kurz vor Vertragsverlängerung

Ein Spieler, der unbedingt bleiben soll, ist derweil Lukas Klostermann. Der Außenverteidiger steht daher offenbar unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung.

Klostermanns Vertrag läuft 2021 aus, neben Dayot Upamecano, Kevin Kampl und den Leihspielern ist er einer von wenigen Leistungsträgern, deren Verträge in Leipzig nicht über 2021 hinaus laufen.

Die Vertragsverlängeurng mit dem deutschen Nationalspieler wird vermutlich schon in Bälde unter Dach und Fach gebracht werden können - trotz möglicher finanzieller Engpässe in Folge von COVID-19.

"Wir sind seit Längerem in sehr, sehr guten Gesprächen und wirklich auf einem sehr, sehr guten Weg", wird Krösche im kicker bereits äußerst optimistisch zitiert.

Bundesliga: Tabelle nach dem 25. Spieltag

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Bayern München 25 73:26 47 55
2. Borussia Dortmund 25 68:33 35 51
3. RB Leipzig 25 62:26 36 50
4. Borussia M'gladbach 25 49:30 19 49
5. Bayer Leverkusen 25 45:30 15 47
6. Schalke 04 25 33:36 -3 37
7. Wolfsburg 25 34:30 4 36
8. SC Freiburg 25 34:35 -1 36
9. TSG Hoffenheim 25 35:43 -8 35
10. 1. FC Köln 25 39:45 -6 32
11. 1. FC Union Berlin 25 32:41 -9 30
12. Eintracht Frankfurt 24 38:41 -3 28
13. Hertha BSC 25 32:48 -16 28
14. FC Augsburg 25 36:52 -16 27
15. 1. FSV Mainz 05 25 34:53 -19 26
16. Fortuna Düsseldorf 25 27:50 -23 22
17. Werder Bremen 24 27:55 -28 18
18. SC Paderborn 07 25 30:54 -24 16

Mehr bei SPOX: Havertz' Zukunft: Werner als Vorbild?