Bundesliga: Monatelange Pause für BVB-Keeper

Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmund und Keeper Hendrik Bonmann . Der dritte Torhüter zog sich eine schwere Verletzung im Knie zu und muss lange pausieren.

Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmund und Keeper Hendrik Bonmann. Der dritte Torhüter zog sich eine schwere Verletzung im Knie zu und muss lange pausieren.

Der Sommer sollte noch wegweisend werden für Bonmann. Ein Verbleib beim BVB stand ebenso zur Debatte wie ein Wechsel ins Unterhaus, so Reviersport. Seine Perspektive muss der Torhüter nun allerdings ändern, da er sich schwer am Knie verletzte.

Riss des Syndesmosebands und Anriss des Innenbands sowie eines Muskels in der Kniekehle ist die bittere Diagnose für den 23-Jährigen. Vorerst wird er für sechs Wochen auf Krücken unterwegs sein, die Rückkehr hängt vom Heilungsverlauf ab.

Bonmann ärgert sich

"Das ist einer der schlechtesten Zeitpunkte für eine Verletzung und eine sehr ungewohnte Situation für mich. Jetzt werde ich erstmal nichts machen können", stellt Bonmann fest. Er ärgert sich: "Die Freude auf das neue Fußballjahr war riesengroß."

Die Profis von Borussia Dortmund setzen weiterhin auf Roman Bürki und Roman Weidenfeller im Tor. Bonmann spielte als Nummer drei regelmäßig in der Regionalliga West für die zweite Mannschaft. Dort stehen nun Dominik Reimann und Jan Reckert zur Verfügung.

Mehr bei SPOX: Medien: Aubameyang zieht es nach China | Transfers und Gerüchte: Wen holt der BVB? | Medien: Bayern steigt in Dembele-Poker ein