Bundesliga: Michael Zorc: Mkhitaryan war der schwerste Transfer

Michael Zorc, Manager von Borussia Dortmund , hat erklärt, dass der Wechsel von Henrikh Mkhitaryan , den er 2013 von Shakhtar Donezk zum BVB holte, der komplizierteste Transfer gewesen sei, den er bislang getätigt habe.

Michael Zorc, Manager von Borussia Dortmund, hat erklärt, dass der Wechsel von Henrikh Mkhitaryan, den er 2013 von Shakhtar Donezk zum BVB holte, der komplizierteste Transfer gewesen sei, den er bislang getätigt habe.

"Er ist unter sehr ungewöhnlichen Begleitumständen abgelaufen", sagte Zorc der Sport Bild über den Transfer.

Der Manager erläuterte, wo das Problem bei den Verhandlungen mit dem Präsidenten der Ukrainer lag: "Nach jedem dritten Satz musste er sich erst einmal mit dem wirklichen Entscheider, dem milliardenschweren Unternehmer Rinat Akhmetov, absprechen", so Zorc.

"Obwohl der nur 100 Meter entfernt saß, haben wir ihn nie zu Gesicht bekommen", fügte er hinzu.

Dortmund kaufte Mkhitaryan 2013 für rund 28 Millionen Euro von Schachtjor und gab den Armenier drei Jahre später für 42 Millionen Euro an Manchester United ab.

Mehr bei SPOX: Effenberg: Videobeweis? "NFL muss großes Vorbild sein" | Je ein Spiel Sperre für Zagadou, Orban und Söyüncü | Bayern-Basketballer müssen lange auf Lucic verzichten