Bundesliga: Medien: Vier Top-Klubs wollen Müller

Mit der Verpflichtung von James Rodriguez wurde viel spekuliert, wie die Zukunft von Thomas Müller beim FC Bayern München aussehen könnte. Angeblich hat der Nationalspieler gleich mehrere Angebote. Karl-Heinz Rummenigge schiebt einem möglichen Wechsel aber einen Riegel vor.

Mit der Verpflichtung von James Rodriguez wurde viel spekuliert, wie die Zukunft von Thomas Müller beim FC Bayern München aussehen könnte. Angeblich hat der Nationalspieler gleich mehrere Angebote. Karl-Heinz Rummenigge schiebt einem möglichen Wechsel aber einen Riegel vor.

"Thomas ist immer noch unverkäuflich, weil er perfekt zum FC Bayern passt", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bayern in der Sport Bild. "Darüber gibt es gar keine Diskussion." Allerdings spekuliert das Blatt, dass Müller kein uneinschränktes Vertrauen von Trainer Carlo Ancelotti genießt.

Mit James Rodriguez wurde für die Zehn ein Wunschspieler des Italieners verpflichtet. Für Müller könnte es im Luxuskader der Bayern also eng werden. An Interessenten mangelt es Müller nicht. Laut Informationen der Sport Bild zeigen gleich vier Top-Klubs aus Europa Interesse am Angreifer. Dabei soll es sich um Chelsea, Arsenal, Juventus Turin und auch den FC Liverpool mit Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp handeln.

Müller ist trotz der Aussagen von Rummenigge nicht unumstritten. In der vergangenen Saison gelangen dem Oberbayern nur magere fünf Tore in 29 Spielen, so wenige wie noch nie in seiner Karriere beim Rekordmeister. Thomas weiß auch, dass er da ein Stück mehr bringen muss", appellierte Rummenigge zuletzt an das Eigengewächs.

Mehr bei SPOX: FCB: Keine Stammplatz-Garantie für James | FC Bayern: Alle Infos und Termine zur Audi Summer Tour | Jonker: Müller "kann gerne bei uns spielen"