Bundesliga: Medien: Stuttgart beschäftigt sich mit Schürrle

Verstärkt Bundesligist VfB Stuttgart seine Offensive im Wintertransferfenster mit einem Weltmeister? Offenbar haben die Schwaben ein Auge auf Andre Schürrle von Borussia Dortmund geworfen.

Verstärkt Bundesligist VfB Stuttgart seine Offensive im Wintertransferfenster mit einem Weltmeister? Offenbar haben die Schwaben ein Auge auf Andre Schürrle von Borussia Dortmund geworfen.

Wie Ruhrnachrichten.de schreibt soll der VfB aber nur eine Leihe anstreben, da eine feste Verpflichtung für die Cannstatter nach dem Transfer von Mario Gomez nicht durchführbar wäre.

Erst kürzlich hat der Berater des Nationalspielers angedeutet, dass dieser den BVB im Winter verlassen könnte - auch, um die Chance auf eine WM-Teilnahme im kommenden Sommer am Leben zu halten. "Grundsätzlich will Andre so viel wie möglich spielen und wenn die Spielzeit nicht gewährleistet ist, dann wäre es geradezu fahrlässig, nicht darüber nachzudenken, wie die Zukunft da aussehen kann und wo man mehr Spielzeit bekommt", sagte Ingo Haspel.

Nur vier Einsätze hat der 27-Jährige bei Schwarz-Gelb nach der Hinrunde auf seinem Konto. Auch aufgrund von Verletzungen konnte der 2016 vom VfL Wolfsburg nach Dortmund gewechselte Schürrle nie wirklich Fuß fassen. Sein Vertrag bei der Borussia läuft noch bis 2021.

Mehr bei SPOX: Ist der FC Sevilla an Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel interessiert? | Schönstes Weihnachtsgeschenk: Fan bringt Pulisic dessen Hund | Watzke über Mkhitaryan-Rückkehr: "Nur mit viel Fantasie vorstellbar"