Bundesliga: Medien: Neuer Ärztestreit in München

Manuel Neuers Verletzung sorgt beim FC Bayern München offenbar intern für altbekannte Probleme. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Volker Braun sollen sich widersprechen.

Manuel Neuers Verletzung sorgt beim FC Bayern München offenbar intern für altbekannte Probleme. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Volker Braun sollen sich widersprechen.

Wie die Bild berichtet, wurde die medizinische Beratung Brauns im Fall Neuer abgelehnt. Vielmehr soll Präsident Uli Hoeneß auf den Rat des ehemaligen Teamarztes Müller-Wohlfahrt vertraut haben und deshalb einen anderen Spezialisten für den Torhüter ausgesucht haben.

"Ich habe den Verein wissen lassen, dass ich bereit bin, in schwierigen Fällen zu helfen", hatte Müller-Wohlfahrt kürzlich verlauten lassen. Der 75-Jährige ist auch nach der offiziellen Trennung vom FCB weiterhin Vertrauensperson zahlreicher Spieler und Funktionäre.

Braun und auch Fitness-Co-Trainer Giovanni Mauri sind damit wohl vom ehemaligen Teamarzt ausgeschlossen worden. Sie sehen ein Comeback des Nationalspielers wohl deutlich früher als Müller-Wohlfahrt, der zu einer ausreichenden Reha rät, um weitere Probleme oder gar einen erneuten Rückfall auszuschließen.

Mehr bei SPOX: Stimmen: "Wir haben Schalke zu oft eingeladen" | Schalke sauer: "Das ist überhaupt kein Elfmeter" | James führt Bayern zum Sieg auf Schalke