Bundesliga: Medien: Kein Goretzka-Deal im Winter

Obwohl Leon Goretzka von mehreren europäischen Top-Klubs umworben wird und sein Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, will Schalke 04 ihn laut eines Berichts der SportBild wohl nicht im Winter verkaufen. Eine Rolle sollen demnach Goretzkas Klauseln im aktuellen Vertrag spielen.

Obwohl Leon Goretzka von mehreren europäischen Top-Klubs umworben wird und sein Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, will Schalke 04 ihn laut eines Berichts der SportBild wohl nicht im Winter verkaufen. Eine Rolle sollen demnach Goretzkas Klauseln im aktuellen Vertrag spielen.

An einer möglichen Ablösesumme partizipiert demnach längst nicht nur Schalke 04. Auch dem VfL Bochum, Goretzkas Ausbildungsklub, und dem Spieler selbst würden nicht unerhebliche Einnahmen winken.

"Ab jedem Betrag, der über vier Millionen Euro liegt, ist der Zweitligist mit 20 Prozent beteiligt", berichtet die SportBild.

Dem Bericht zufolge verdienen auch Goretzka und dessen Berater im Fall der Fälle 20 Prozent von einem Betrag, der über 2,5 Millionen Euro liegt.

Die Sockelsumme, die den Knappen bleiben würde, scheint den Verantwortlichen um Christian Heidel nicht hoch genug, um den Abgang des Mittelfeldmotors zu kompensieren.

Mehr bei SPOX: Medien: S04 will weiterhin mit Kehrer verlängern | DAZN zeigt die Europa League: Alle Infos zur Übertragung | Goretzka: Mischt auch ManUnited mit?