Bundesliga: Medien: FCB erkundigte sich beim BVB nach Tuchel

Der FC Bayern München hat sich offenbar bei Borussia Dortmund nach Thomas Tuchel erkundigt. Der ehemalige BVB-Coach wird als Nachfolger des entlassenen Carlo Ancelotti gehandelt.

Der FC Bayern München hat sich offenbar bei Borussia Dortmund nach Thomas Tuchel erkundigt. Der ehemalige BVB-Coach wird als Nachfolger des entlassenen Carlo Ancelotti gehandelt.

Das 0:3 gegen Paris Saint-Germain wirkt in der bayerischen Hauptstadt noch immer nach. Interimstrainer Willy Sagnol spielte gegen Hertha BSC 2:2, früher oder später wollen die Bayern einen neuen Cheftrainer präsentieren. Bisher konnte kein Vollzug vermeldet werden.

Salihamidzic: "Hätten Lösung schon präsentiert"

Spitzenkandidat scheint weiterhin Thomas Tuchel zu sein. Der ehemalige Trainer des BVB wirft aber nach verschiedenen Medienberichten menschliche Zweifel auf. Das gibt auch der kicker an, der berichtet, dass die Bayern sich bei Rivale Dortmund Informationen eingeholt habe.

Demnach hätten die Funktionäre des FC Bayern mit Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc gesprochen und sich bezüglich der zweijährigen Amtszeit Tuchels bei der Borussia informiert. Klar ist aber, dass noch keine Entscheidung steht. "Wenn wir eine Lösung hätten, hätten wir sie schon präsentiert", so Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Mehr bei SPOX: Medien: So verlor Ancelotti die Mannschaft | FC Bayern: Ziemlich wenig Mia san mia | Ancelottis Erbe: Experten fordern Tuchel