Bundesliga: Berater dementiert Özcan-Gerüchte um Arsenal

Der FC Arsenal ist an Berkay Özcan vom VfB Stuttgart interessiert, hieß es am Freitagmorgen. Der 19-Jährige soll gegenüber beIn Turkey geäußert haben, dass es bereits Kontakt zu den Gunners gegeben habe. Sein Berater dementierte die Aussagen des offensiven Mittelfeldmanns umgehend.

Der FC Arsenal ist an Berkay Özcan vom VfB Stuttgart interessiert, hieß es am Freitagmorgen. Der 19-Jährige soll gegenüber beIn Turkey geäußert haben, dass es bereits Kontakt zu den Gunners gegeben habe. Sein Berater dementierte die Aussagen des offensiven Mittelfeldmanns umgehend.

"Er hat in der Türkei ein Interview im Staatsfernsehen gegeben. Vom FC Arsenal hat er da aber gar nicht gesprochen. Er konzentriert sich voll auf seine Aufgabe beim VfB Stuttgart", sagte Özcan-Berater Baris Yükselsen gegenüber fussballtransfers.de.

Der junge Deutsch-Türke, geboren in Karlsruhe, aber aktiv für die türkische Nationalmannschaft, ist in Stuttgart noch bis 2019 gebunden und pendelte zuletzt zwischen Regionalliga und Bundesliga. Dem offenbar falschen Bericht von beIn zufolge, sei Arsenal der Klub, für den Özcan in Zukunft spielen wolle.

Wechselgedanken hege der Youngster jedoch auch aufgrund der Einsatzmöglichkeiten beim VfB nicht. Özcan steht bisher bei einem Einsatz in Deutschlands Oberhaus und durfte in beiden Pokal-Spielen für den VfB ran.

"Er muss spielen. Das ist für seine Entwicklung sehr wichtig. Er wird seine Chance kriegen. Er muss weiter kämpfen", sagte Yükselsen.

Mehr bei SPOX: Vorschau: VfB Stuttgart - Sport-Club Freiburg | Stimmen: "Müssen uns Gedanken machen, was uns so lähmt" | Medien: VfB fahndet nach neuem Stürmer