Bundesliga: Matthäus-Wunsch: Heynckes soll bleiben

Lothar Matthäus wünscht sich eine längere Zusammenarbeit des FC Bayern München mit Interimstrainer Jupp Heynckes . Der 72-jährige Rückkehrer soll auch die nächste Saison übernehmen.

Lothar Matthäus wünscht sich eine längere Zusammenarbeit des FC Bayern München mit Interimstrainer Jupp Heynckes. Der 72-jährige Rückkehrer soll auch die nächste Saison übernehmen.

Carlo Ancelotti ging, Heynckes kam: Seitdem geht es bergauf beim Rekordmeister. Das blieb auch Matthäus nicht verborgen: "Es läuft, mit einfachen Mitteln. Er hat alle Dinge, die gefehlt haben, zurückgebracht: Respekt, keine Eitelkeiten, harte Arbeit. Und ich habe das Gefühl, er hat Riesenspaß bei der Sache."

Dementsprechend sagte Matthäus gegenüber Sky: "Es gibt keinen besseren Trainer auf dem Markt! Und wenn man denkt, dass Jupp Heynckes der richtige Trainer für ein weiteres Jahr ist, dann muss man mit ihm reden. Es wäre die beste Lösung. [...] Mich würde es nicht überraschen und ich sehe nicht den perfekten Nachfolger."

Matthäus gegen Tuchel

Bei möglichen Lösungen auf dem Markt sieht Matthäus Probleme. Thomas Tuchel, ehemals bei Borussia Dortmund, sei menschlich nicht perfekt: "Er hat anscheinend Probleme mit den Spielern und mit den Verantwortlichen gehabt - das kannst du dir beim FC Bayern nicht erlauben."

Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim würden die Titel fehlen: "Da schaut man bei Bayern schon drauf. Er muss vielleicht noch ein paar Jahre warten." Der 30-Jährige ist Matthäus noch zu grün hinter den Ohren. Das kann man in jeder Hinsicht von Heynckes nicht behaupten.

Mehr bei SPOX: Wo kann ich Anderlecht - Bayern sehen? | FC Bayern: Kingsley Coman durch neue Schuhe verletzt? | Sammer: "Bei Bayern gab es ein Führungsvakuum"