Bundesliga: Müller dankt Ärzten und Plegekräften

Thomas Müller bedankt sich in Zeiten der Coronakrise bei allen Ärzten und Pflegekräften. Außerdem: Alphonso Davies übernimmt den Instagram-Kanal des FC Bayern.

Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern gibt es hier.

FCB: Thomas Müller bedankt sich bei Ärzten und Pflegepersonal

Thomas Müller hat sich angesichts der Corona-Krise am gestrigen Freitag in einem Live-Q&A auf seinem Instagram-Kanal bei allen Ärzten und Pflegekräften bedankt. "Durch dieses Virus und die Ausnahmesituation sind viele Menschen in Extremsituationen - wirtschaftlich, familiär oder beruflich. Vielen Dank an alle, die sich gegen dieses Virus stemmen", sagte Müller. "Man kann sich gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit und Intensität da reingesteckt wird."

Auch beantwortete der 30-Jährige Fragen zur aktuellen Traningssituation sowie der Koordination innerhalb der Mannschaft. "Wir hatten schon dreimal etwas ganz Spezielles, ein Cyber-Training. Das ist quasi eine Trainingseinheit im Videochat. Wir sind mit dem Trainer, in dem Fall unser Fitnesstrainer, der an der Säbener Straße ist, verbunden. Er macht die Übungen vor und die ganze Mannschaft macht sie nach. Wir arbeiten vorwiegend mit Eigengewicht oder mit einem Spinning-Bike und Laufbändern", sagte Müller. "Wir tauschen uns untereinander auch viel aus, um das Gefühl der Zusammengehörigkeit beizubehalten."

FC Bayern: Alphonso Davies übernimmt Instagram-Kanal

Was machen die Profis des FC Bayern in Zeiten des Coronavirus? Sie arbeiten vom Home Office aus. So übernahm Linksverteidiger Alphonso Davies am gestrigen Freitag kurzerhand den Instagram-Kanal des deutschen Rekordmeisters und führte die Fans durch seinen Tag.

Alphonso Davies: Leistungsdaten 2019/20

Wettbewerb Spiele Vorlagen Tore
Bundesliga 21 3 1
Champions League 4 3 -
DFB-Pokal 3 1 -
DFL-Supercup 1 - -
GESAMT 28 7 1

Emmanuel Petit möchte Coutinho in der Premier League sehen

Ex-Weltmeister Emmanuel Petit hat im Gespräch dem Mirror den Wunsch geäußert, Bayerns Philippe Coutinho wieder in der Premier League spielen sehen zu wollen. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass es für ihn klappen würde. Er passt perfekt in die Premier League. Ich würde mich freuen, ihn dort wieder zu sehen", sagte der 49-Jährige.

Auch erzählte Petit von seinem damaligen Transfer von Arsenal zum FC Barcelona und meinte, er könne sich vorstellen, dass Coutinho sich nach seinem Wechsel zu den Katalanen ähnlich gefühlt haben muss. "Ich kann mich an eine Zeit erinnern, in der ich aufwachte und dachte: ´Warum bin Ich gegangen? Warum bin ich gegangen`. Um ehrlich zu sein, kann ich mit vorstellen, dass sich Coutinho oft die gleiche Frage gestellt hat", sagte Petit.

Mehr bei SPOX: Müller äußert sich zur GOAT-Frage