Bundesliga: Müller äußert sich zu Bayerns Transfers

Uli Hoeneß hatte den Fans des FC Bayern München für den Sommer "Granaten" als Neuzugänge versprochen. Zwar gab der Deutsche Meister rund 40 Millionen Euro für Corentin Tolisso aus, der ganz große Name war bei den Neuzugängen aber noch nicht dabei. Nun hat sich Thomas Müller zu den bisherigen Transferaktivitäten des FCB geäußert.

Uli Hoeneß hatte den Fans des FC Bayern München für den Sommer "Granaten" als Neuzugänge versprochen. Zwar gab der Deutsche Meister rund 40 Millionen Euro für Corentin Tolisso aus, der ganz große Name war bei den Neuzugängen aber noch nicht dabei. Nun hat sich Thomas Müller zu den bisherigen Transferaktivitäten des FCB geäußert.

"Es gibt viele Mannschaften, die eine Ansammlung an Weltklasse-Spielern zur Verfügung haben, es aber nicht schaffen, eine Einheit auf den Platz zu stellen", sagte der Weltmeister gegenüber der Bild: "Es geht im Fußball darum, ein Weltklasse-Team auf den Platz zu stellen. Dann gewinnt man Titel."

Die Neuzugänge um Serge Gnabry, Niklas Süle, Sebastian Rudy und Tolisso sieht Müller dabei positiv. "Wir haben sehr gute Jungs geholt, die großes Potential mitbringen", erklärte der Angreifer. Man müsse "den Jungs die Möglichkeit geben, sich zu zeigen".

Darüber hinaus äußerte sich Müller zu seiner eigenen Situation, nachdem er in der Rückrunde häufiger auf der Bank saß. "Es ist wichtig zu kommunizieren, und das wird sicherlich auch stattfinden", sagte der Nationalspieler: "Aber wir brauchen kein Gespräch, damit wir danach wissen, ob es rechts oder links geht oder ob man im März auf der Bank sitzt."

Mehr bei SPOX: BVB: Rennen um Merino wird heißer | Schalke kurz vor Verpflichtung von Harit | Kein Wechsel: HSV verlängert mit Stürmer Wood