Bundesliga: Brandt schließt Wechsel aus: "Moment noch nicht gekommen"

Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen wird den Klub im Sommer nicht verlassen. "Sowohl mein Bauch als auch mein Kopf sagen mir, dass der Moment für einen Wechsel noch nicht gekommen ist", erklärte der junge Nationalspieler im kicker .

Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen wird den Klub im Sommer nicht verlassen. "Sowohl mein Bauch als auch mein Kopf sagen mir, dass der Moment für einen Wechsel noch nicht gekommen ist", erklärte der junge Nationalspieler im kicker.

Der 21-Jährige wurde in den letzten Monaten mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Doch nach einer enttäuschenden Saison mit Bayer wolle er in der kommenden Saison "etwas zurechtrücken und wieder gerade biegen". "Ich bin zwar noch jung, aber auch in meinem vierten Jahr - ich fühle mich mitverantwortlich für die schlechte Saison", zeigt sich der Linksaußen selbstkritisch.

Brandt weilt derzeit mit der deutschen Nationalmannschaft beim Confed Cup in Russland. In der neuen Saison wird er mit der Werkself international nicht vertreten sein. Mit Blick auf die WM 2018 sagt er dennoch: "Es gibt natürlich Spieler, die sagen: Ein Jahr ohne internationalen Fußball vor der WM spricht für einen Wechsel. Ein Wechsel zu einem noch größeren Klub bringt ein Jahr vor der WM auch immer das Risiko mit sich, dass man sich erst eingewöhnen muss und womöglich auf weniger Spiele kommt."

Trotz eines enttäuschenden zwölften Tabellenplatzes zählte Brandt 2016/17 zu den Leistungsträgern des Teams. Er absolvierte 32 Einsätze für die Leverkusener, erzielte drei Tore und bereitete elf Treffer vor.

Mehr bei SPOX: Ersatztorwart Niklas Lomb verlängert bei Leverkusen | Medien: Brandt 2018 nach München | Werner-Doppelpack sichert DFB den Gruppensieg