Bundesliga: Leverkusen: Nationalelf-Ärger um Aranguiz

Bayer Leverkusen und die chilenische Nationalmannschaft ringen um Charles Aranguiz . Der Mittelfeldspieler ist offiziell noch verletzt, könnte aber fern der Bundesliga eingesetzt werden.

Bayer Leverkusen und die chilenische Nationalmannschaft ringen um Charles Aranguiz. Der Mittelfeldspieler ist offiziell noch verletzt, könnte aber fern der Bundesliga eingesetzt werden.

"Charles kann definitiv nicht spielen. Er ist dorthin gefahren, um die Mannschaft moralisch zu unterstützen", wird Bayer-Manager Jonas Boldt im kicker zitiert.

"Die Verletzung hat sich gut entwickelt. Wir werden unser Bestes geben, damit er gegen Brasilien einsatzfähig ist", konterte Chiles Nationaltrainer Juan Antonio Pizzi. Aranguiz ist zentraler Bestandteil seiner Nationalmannschaft und soll dementsprechend am letzten Spieltag der Qualifikation eingesetzt werden.

Das Risiko für Leverkusen ist allerdings hoch. "Wir vertrauen darauf, dass die Chilenen vernünftig mit dem Spieler umgehen", sagte Boldt. Er unterstreicht: "Ich würde es nicht verstehen, wenn er spielt. Das wäre mehr als fahrlässig." Leverkusen ging eigentlich davon aus, dass Aranguiz noch zwei Wochen pausieren würde.

Mehr bei SPOX: Medien: Barca beobachtet Bundesliga-Quartett | Muskelfaserriss bei Bayer-Profi Aranguiz | Argentinien vor WM-Aus - keine Siege für Top 5