Bundesliga: Leipzigs Torwart-Plan im Sommer: Mvogo weg, Müller kommt

Yvon Mvogo hat sich sein Engagement bei RB Leipzig anders vorgestellt. Der Schweizer wechselte im vergangenen Sommer von den Young Boys Bern zu den Roten Bullen und wollte Peter Gulacsi als Nummer eins aus dem Kasten verdrängen. Letztlich setzte sich aber der Ungar durch, Mvogo hingegen kam lediglich zu einem Bundesliga-Einsatz.

Yvon Mvogo hat sich sein Engagement bei RB Leipzig anders vorgestellt. Der Schweizer wechselte im vergangenen Sommer von den Young Boys Bern zu den Roten Bullen und wollte Peter Gulacsi als Nummer eins aus dem Kasten verdrängen. Letztlich setzte sich aber der Ungar durch, Mvogo hingegen kam lediglich zu einem Bundesliga-Einsatz.

Nach der Saison soll der 23-Jährige ausgeliehen werden, sofern sich an seinem Status als Ersatzkeeper nichts ändert - und ein anderer Keeper zurück nach Sachsen wechseln.

"Wir sind übereingekommen, dass dann eine Ausleihe zwingend nötig sei, wenn sich bis dann nichts ändert", verriet Berater Carlos Crespo in der Schweizer Zeitung Blick.

Informationen der Bild zufolge käme dann Marius Müller, der aktuell an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen ist, zurück zum amtierenden Vizemeister.

Mehr bei SPOX: Manuel Neuer zuversichtlich: "Ich bin auf einem sehr guten Weg" | Hasenhüttl pocht nicht auf Halstenberg-Ersatz: "Machen keinen Panikkauf" | Bestätigt: RB Leipzig schnappt sich Talent Mads Bidstrup