Bundesliga: Löw für Matthäus Wunschlösung als Heynckes-Nachfolger

Das Trainerthema beim FC Bayern München reißt nicht ab - wer trainiert den deutschen Rekordmeister in der Saison 2018/19? Wenngleich die Bayern-Bosse gerne mit Jupp Heynckes weitermachen würden, rückt der von seinem ursprünglichen Plan, am Saisonende aufzuhören, nicht ab.

Das Trainerthema beim FC Bayern München reißt nicht ab - wer trainiert den deutschen Rekordmeister in der Saison 2018/19? Wenngleich die Bayern-Bosse gerne mit Jupp Heynckes weitermachen würden, rückt der von seinem ursprünglichen Plan, am Saisonende aufzuhören, nicht ab.

Neben Thomas Tuchel und Julian Nagelsmann gab es zuletzt auch einige Gerüchte um Niko Kovac, was den Nachfolger von Heynckes anbelangt. Ex-Bayern-Star Lothar Matthäus hat aber einen ganz anderen Favoriten - den aktuellen Bundestrainer Joachim Löw.

Löw hat beim DFB Vertrag bis 2020

"Joachim Löw nach der WM 2018", wäre für Matthäus die Ideallösung, wie er bei Sky erklärte. "Aber ich glaube nicht, dass er es macht. Trotzdem würde ich mich, sollte es Jupp nicht machen, am meisten über Löw freuen." Der Vertrag von Löw beim DFB läuft zudem noch bis 2020.

Dennoch begründete Matthäus seine Ansicht. "Weil er mit vielen aktuellen Bayern-Spielern seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Er hat große Erfolge vorzuweisen und ist eine absolute Respektsperson. Er hat sowohl als Klub- als auch als Verbandstrainer Tolles geleistet", nannte er Löws Vorzüge.