Bundesliga: Kranker Mor vor Einigung mit Inter

Emre Mor wird Borussia Dortmund offensichtlich verlassen. Übereinstimmende Medienberichte aus Italien besagen, der Türke sei sich mit Inter Mailand über einen Wechsel einig. Bei der BVB-Teampräsentation am Freitagabend fehlte er krank gemeldet.

Emre Mor wird Borussia Dortmund offensichtlich verlassen. Übereinstimmende Medienberichte aus Italien besagen, der Türke sei sich mit Inter Mailand über einen Wechsel einig. Bei der BVB-Teampräsentation am Freitagabend fehlte er krank gemeldet.

Mor musste zuletzt im Dortmunder Trainingslager mit einem kleinen Muskelfaserriss kürzer treten. Am Freitagabend bei der offiziellen Teampräsentation des BVB war der Türke nicht anwesend. Der Grund: Mor sei krank, meldete die Borussia.

Gut möglich, dass das nur die halbe Wahrheit ist und Mor aktuell in Italien mit Interessenten verhandelt. Wie übereinstimmende Medienberichte sagen, soll sich Mor mit Inter Mailand einig sein.

Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio behauptet, Inter-Sportdirektor Piero Ausilio fände sich bereits in Gesprächen mit den Beratern des 20-Jährigen, auch wenn ein konkretes Angebot an die Dortmunder bislang ausblieb.

Der türkische Sender NTV Spor dagegen will erfahren haben, dass Inter eine einjährige Leihe mit Kaufoption bevorzuge. Die Nerazzurri sollen bereit sein, eine Leihgebühr über zwei Millionen Euro zu zahlen sowie eine anschließende Option über zehn Millionen zu favorisieren. Einigkeit mit Mor bestünde bereits.

Zuletzt meldete die Bild, der BVB erwarte für Mor eine Ablöse von 20 Millionen Euro. Mor kam erst im Vorjahr für rund zehn Millionen Euro vom FC Nordsjaelland nach Dortmund und steht dort noch bis 2021 unter Vertrag. Neben Hannover 96 sollen auch der AC Florenz und der AS Rom an Mor interessiert sein.

Mehr bei SPOX: Klopp zu Hoffenheim-Los: "Habe es schon vermutet" | Statt Mahrez: Rom buhlt um Emre Mor | Zorc bekräftigt: BVB will Kader verkleinern