Bundesliga: Knöchelbruch? Borussia Dortmund bangt um Guerreiro

Hiobsbotschaft für Borussia Dortmund und die portugiesische Nationalmannschaft: Linksverteidiger Raphael Guerreiro hat sich beim Confederations Cup im zweiten Gruppenspiel der Seleccao gegen Russland ( 1:0 ) womöglich schwer verletzt und ihm droht ein lange Zwangspause.

Hiobsbotschaft für Borussia Dortmund und die portugiesische Nationalmannschaft: Linksverteidiger Raphael Guerreiro hat sich beim Confederations Cup im zweiten Gruppenspiel der Seleccao gegen Russland (1:0) womöglich schwer verletzt und ihm droht ein lange Zwangspause.

Guerreiro war nach einer guten Stunde ausgewechselt worden, nachdem er einen Schlag auf den Knöchel bekommen hatte. Sein Trainer Fernando Santos bestätigte anschließend die schlimmen Befürchtungen: "Raphael wurde gerade ins Krankenhaus gebracht. Es besteht der Verdacht auf einen Knöchelbruch."

Weiter meinte der Coach der Portugiesen: "Das ist traurig. Er ist ein fantastischer Junge. Und ein toller Spieler. Wir hoffen wirklich, dass die Verletzung nicht so schlimm ist, wie wir das im Moment befürchten. Aber natürlich kann das für ihn Auswirkungen auf den Start in die nächste Saison haben."

Guerreiro hatte zuvor mit seiner Flanke noch den Siegtreffer Portugals durch Superstar Cristiano Ronaldo vorbereitet.

Mehr bei SPOX: Topklubs buhlen um Guerreiro | Cristiano Ronaldo führt Portugal zu Sieg gegen Russland | Nach Anschlag: Dortmunds Ginter erwog Karriereende