Bundesliga: Klopp wollte Salah schon beim BVB

In Mohamed Salah hat Jürgen Klopp seinen Wunschspieler für den FC Liverpool bekommen. Wie der ehemalige Dortmund-Coach jetzt erklärte, wollte er den Ägypter bereits zu BVB-Zeiten verpflichten.

In Mohamed Salah hat Jürgen Klopp seinen Wunschspieler für den FC Liverpool bekommen. Wie der ehemalige Dortmund-Coach jetzt erklärte, wollte er den Ägypter bereits zu BVB-Zeiten verpflichten.

"Wir spielten mit dem BVB in Basel und kannten ihn noch nicht. Ich dachte mir: 'What the f*ck'! Er war unglaulich", erklärte Jürgen Klopp die Initialzündung für das Salah-Interesse. "Als ich sagte, 'Lasst ihn uns kaufen', war er aber schon beim FC Chelsea."

Nun hat Klopp seinen Wunschspieler also für rund 42 Millionen Euro verpflichtet. "Er ist ein kompletter Stürmer. Er ist sehr schnell, kreiert Chancen und verwertet sie auch. Außerdem kann er Freistöße schießen. Er ist Linksfuß und auch deshalb sehr wertvoll für uns", lobt Klopp seinen Stürmer.

Salah erzielte für Fiorentina und die Roma in den letzten drei Spielzeiten 35 Tore. Der einzige Karriereknick kam nach seinem Transfer vom FC Basel nach London. Die Station Chelsea kam für Salah laut Klopp "einfach zu früh"

Mehr bei SPOX: Götze-Interview: "Was passiert ist, ist einfach passiert" | BVB-Trainer Peter Bosz: "Jeder muss sich anpassen"