Bundesliga: Kimmich: "Ich fühle endlich Sicherheit"

Joshua Kimmich hatte beim FC Bayern München keine leichte Zeit in der vergangenen Saison. Dies hat sich nach dem Karriereende von Philipp Lahm nun geändert - sehr zum Gefallen des Rechtsverteidigers.

Joshua Kimmich hatte beim FC Bayern München keine leichte Zeit in der vergangenen Saison. Dies hat sich nach dem Karriereende von Philipp Lahm nun geändert - sehr zum Gefallen des Rechtsverteidigers.

"Es ist eine ganz andere Situation als in der vergangenen Saison", so der Nationalspieler zur Sport Bild.

In der letzten Spielzeit saß Kimmich hinter Rechtsverteidiger Philipp Lahm oft nur auf der Bank. Nur 15 Bundesliga-Partien in der Startelf konnte er verbuchen, unter Pep Guardiola kam Kimmich noch deutlich häufiger zum Einsatz.

Alles Schnee von gestern, wenn es nach dem 22-Jährigen geht: "Ich fühle endlich Sicherheit, darf mir auch mal einen Fehler erlauben. Es ist nicht mehr so, dass ich ein Spiel auf dem Platz stehe und dann wieder zwei auf der Bank sitze."

Mehr bei SPOX: Chemnitz nur Sparringspartner: FC Bayern siegt souverän | Tolisso kann sich lange Ära beim FC Bayern vorstellen | Süle will nicht auf der Bank sitzen: "Gekommen, um meine Spiele zu machen"