Bundesliga: Götze-Abschied beim BVB wohl besiegelt

Die Zeit von Mario Götze bei Borussia Dortmund geht wohl im kommenden Sommer zu Ende: Nach Informationen der Bild steht fest, dass der WM-Final-Torschütze von 2014 seinen auslaufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern wird.

Die Zeit von Mario Götze bei Borussia Dortmund geht wohl im kommenden Sommer zu Ende: Nach Informationen der Bild steht fest, dass der WM-Final-Torschütze von 2014 seinen auslaufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern wird.

Der BVB würde demnach eine Vertragsverlängerung mit Götze nur dann anstreben, wenn dieser bereit wäre, zukünftig statt zehn nur noch sieben Millionen Euro Gehalt zu kassieren. Laut Bild seien beide Seiten nicht zu Kompromissen bereit, eine Einigung gilt als ausgeschlossen.

Für den Fall eines ablösefreien Wechsels nach dem Ende der Spielzeit könnte Götze vom neuen Arbeitgeber neben dem Gehalt ein stattliches Handgeld kassieren.

Götze-Abschied vom BVB: Hertha und Inter mit Interesse?

Bereits im vergangenen Sommer kursierten Gerüchte, dass Inter Mailand an einer Verpflichtung des Offensivspielers interessiert und auch Götze einem Wechsel ins Ausland gegenüber nicht abgeneigt sei. Zudem soll der gebürtige Bayer in den ambitionierten Plänen von Hertha BSC um Trainer Jürgen Klinsmann und Investor Lars Windhorst eine Rolle spielen.

Götze kehrte 2016 nach einem Intermezzo beim FC Bayern für 22 Millionen Euro zum BVB zurück, konnte jedoch nur selten an seine Leistungen unter Jürgen Klopp, als die Dortmunder das Double gewannen und im Champions-League-Finale standen, anknüpfen.

Mario Götze: Leistungsdaten beim BVB und FC Bayern

Verein Spiele Minuten Tore Vorlagen
Borussia Dortmund 214 14.362 45 61
FC Bayern München 114 7.388 36 24

Mehr bei SPOX: Haaland spricht erstmals: "Sie haben gesagt: Wir brauchen dich im Sturm"