Bundesliga: Joshua Kimmich fordert regelmäßige Einsatzzeiten

Joshua Kimmich soll als Nachfolger von Philipp Lahm beim FC Bayern als Rechtsverteidiger agieren. Da er in der vergangenen Saison jedoch meist nur als Joker fungierte, hat er klare Vorstellungen, wie es in der nächsten Saison laufen soll: Er möchte einen Platz in der Startelf unter Carlo Ancelotti.

Joshua Kimmich soll als Nachfolger von Philipp Lahm beim FC Bayern als Rechtsverteidiger agieren. Da er in der vergangenen Saison jedoch meist nur als Joker fungierte, hat er klare Vorstellungen, wie es in der nächsten Saison laufen soll: Er möchte einen Platz in der Startelf unter Carlo Ancelotti.

"In den letzten beiden Jahren habe ich mehr gespielt als viele andere", sagte er L'Equipe. "Ich glaube, dass ich mein Spiel entwickelt habe und Bayern einer der besten drei Klubs weltweit ist. Nur wenige Spieler haben die Möglichkeit, Teil des Klubs zu werden. Jetzt ist es wichtig für mich, zu spielen. Und im Moment ziehe ich es vor, rechts hinten zu spielen als auf der Bank zu sitzen."

Beim FC Bayern besetzt Kimmich meist das Mittelfeld, während er bei der Nationalmannschaft als rechter Verteidiger eingesetzt wird. "Alle zwei Monate muss ich meine Position ändern, aber dank der Zeit im Nationaltrikot gewöhne ich mich immer besser an die Rechtsverteidiger-Position."

Während des Confed-Cups zählt Kimmich zu den tragenden Säulen der deutschen Mannschaft und trifft heute im Finale auf Chile.