Bundesliga: Spekulationen um James-Rückkehr zu Real

Sein Adoptiv-Vater Juan Carlos Restrepo hat die Spekulationen über eine mögliche Rückkehr von Bayerns James zu Real Madrid angeheizt. Der kolumbianische Offensivspieler spielt seit vergangenem Sommer auf Leihbasis beim FC Bayern München. Der Vertrag läuft bis 2019, dann besitzt der FCB eine Kaufoption.

Sein Adoptiv-Vater Juan Carlos Restrepo hat die Spekulationen über eine mögliche Rückkehr von Bayerns James zu Real Madrid angeheizt. Der kolumbianische Offensivspieler spielt seit vergangenem Sommer auf Leihbasis beim FC Bayern München. Der Vertrag läuft bis 2019, dann besitzt der FCB eine Kaufoption.

"Er trägt Real in seinem Herzen. Ich würde es begrüßen, wenn er zu Real zurückkehrt", sagte Restrepo in einem Radio-Interview bei Cadena SER in der Nacht zum Samstag. "Er würde sich sehr geschmeichelt fühlen, wenn Real Madrid sich damit beschäftigen würde, ihn zurückzuholen. Real Madrid hat man immer im Auge."

James hatte Real in Hoffnung auf mehr Spielanteile verlassen. Durch den Abgang von Cristiano Ronaldo besteht nun aber eine Vakanz in der Offensive. "Mit dieser Struktur könnte mein Sohn bei Real Madrid zu mehr Einsatzzeiten kommen", erklärte Restrepo. Außerdem bestätigte er, dass der neue Real-Trainer Julen Lopetegui bereits mit James persönlich gesprochen habe.

Die Möglichkeit, einen Abgang vom FC Bayern zu erzwingen, schloss Restrepo aus: "Es gibt noch ein Jahr Vertrag. Das ist unsere Verantwortung. Er ist verpflichtet, seinen Vertrag zu erfüllen." James persönlich sei "ganz relaxt" und fühle sich beim FC Bayern "sehr gut behandelt" und auch "wohl".

James Rodriguez: Die Leistungsdaten beim FC Bayern

Wettbewerb Spiele Tore Vorlagen
Bundesliga 23 7 11
Champions League 12 1 2

DFB-Pokal

4 - 1

Mehr bei SPOX: Real dementiert Interesse an Neymar | KHR kritisiert DFB: "Das wird vom FC Bayern nicht akzeptiert" | FC Bayern: James will offenbar zurück zu Real