Bundesliga: HSV wirft Walace aus der Mannschaft: Brasilianer trainiert vorerst mit der U21

Der Hamburger SV hat Walace für dessen Fehlverhalten gegenüber dem Verein bestraft und ihn aus dem Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft ausgeschlossen. Der Brasilianer wird vorerst mit der U21 des Tabellenletzten der Bundesliga trainieren.

Der Hamburger SV hat Walace für dessen Fehlverhalten gegenüber dem Verein bestraft und ihn aus dem Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft ausgeschlossen. Der Brasilianer wird vorerst mit der U21 des Tabellenletzten der Bundesliga trainieren.

Der HSV teilte am Dienstagvormittag offiziell mit, dass Vorstand Frank Wettstein und Direktor Sport Bernhard Peters Walace die Entscheidung des Vereins unterbreiteten. Damit zieht der abstiegsbedrohte Traditionsverein Konsequenzen aus dem Fehlverhalten des Mittelfeldspielers.

"Der Spieler Walace ist vergangene Woche zum wiederholten Male seinen vertraglichen Pflichten nicht nachgekommen. Nach den Verfehlungen zu Beginn der Rückrunde war es eine Selbstverständlichkeit, dass der Spieler sich teamorientiert verhält, den Ideen des neuen Trainers nachkommt und auf der Position spielt, wo dieser ihn am stärksten sieht", begründete Peters die Maßnahme im Statement des Klubs.

Walace lehnte Platz in der Innenverteidigung des HSV ab

Walace hatte abgelehnt, in der Innenverteidigung des HSV zu spielen. Dies hatte der neue Trainer Christian Titz geplant, weil er dort seine größten Stärken sehe. Darüber hinaus blieb der 22-Jährige dem Heimspiel der Hamburger gegen Hertha BSC fern. Nach einem Spielersatztraining am Vormittag war er nach Hause gefahren, statt sich die Partie im Volksparkstadion anzusehen.

"Wir dulden nicht, dass er, während seine Kollegen um den Klassenerhalt kämpften, nicht im Stadion anwesend war und das Team nicht unterstützt hat", fügte Peters der Erklärung hinzu.

Eine Wiedereingliederung sei jedoch nicht ausgeschlossen, betonte Peters: "Wenn er sein Fehlverhalten reflektiert hat, kann er in einem Gespräch wieder auf den Trainer zugehen."

Walace verlängerte Heimaturlaub eigenmächtig

Zu Beginn des Jahres hatte Walace seinen Heimaturlaub eigenmächtig verlängert und war später ins Trainingslager gereist.

Im Fall Kyriakos Papadopoulos, der sich zuletzt mehrfach negativ über die Mitspieler und den Trainer geäußert hatte, soll laut dem HSV ein persönliches Gespräch nach dessen Länderspielreise mit Griechenland entscheiden.

Walace: Leistungsdaten in der Saison 2017/2018

Wettbewerb Einsätze Tore Assists Gelbe Karten Einsatzminuten
Bundesliga 18 1 2 3 1.321
DFB-Pokal 1 - - - 90

Mehr bei SPOX: Bayern-Trainer Heynckes verteidigt den Videobeweis | Amine Harit vom FC Schalke 04: "Tedesco ist fast wie ein Vater" | Passlack in Hoffenheim: Auestadion statt Allianz Arena