Bundesliga: HSV: Jansen wirbt um Geduld

Der ehemalige Hamburger Marcell Jansen wirbt um Geduld mit den Verantwortlichen seines Ex-Klubs Hamburger SV.

Der ehemalige Hamburger Marcell Jansen wirbt um Geduld mit den Verantwortlichen seines Ex-Klubs Hamburger SV.

"Wir sollten dem HSV jetzt mal ein bisschen Zeit geben und dann nach fünf oder sechs Spielen ein erstes Zwischenfazit ziehen. Es wäre vernünftig, nicht wieder direkt alles zu zerreden", sagte der 31-Jährige am Rande eines Tipico-PR-Termins: "Vielleicht läuft es besser als erwartet, und dann müssen sich sogar einige bei den Verantwortlichen entschuldigen."

Nach dem blamablen Pokal-Aus beim Drittligisten VfL Osnabrück hat der HSV sein Bundesliga-Auftaktspiel gegen den FC Augsburg (1:0) gewonnen - doch durch die kuriose Jubel-Verletzung von Nicolai Müller (Kreuzbandriss) tut sich eine neue Baustelle auf. "In den Medien wird über einen möglichen neuen Linksverteidiger diskutiert", sagt Jansen, aber: "Die Position des Außenverteidigers ist wichtig, jedoch ich sehe nach dem Ausfall Müllers eher Handlungsbedarf in der Offensive."

Mehr bei SPOX: Jairo-Deal wegen "übertriebener" Beraterforderungen geplatzt | Der DFB und die Hooligans: Reinhard Grindel übt sich in Geduld | Hertha: Dardai streicht den Salat